Freitag, 19. April 2013

Der goldene Windbeutel 2013

Ich finde es unheimlich wichtig sich über die Herkunft unserer Nahrungsmittel zu informieren, denn wir müssen hinter der Produktionskette stehen können. Was hilft es mir, den besten Kaffee zu trinken, wenn die Menschen auf den Kaffeeplantagen aufs Schlimmste ausgebeutet werden. Auch die Inhaltsstoffe müssen so deklariert sein, damit jeder sie versteht. Sind also im Erdbeerjoghurt Sägespäne mit Erdbeeraroma dann muss das auch draufstehen, und nicht "natürliche Zutaten und Aromen". Wir Verbraucher haben die Macht, was wir kaufen wird uns angeboten, was wir uns bieten lassen, wird uns zugemutet, eigentlich könnten wir den Markt kontrollieren und auf vernünftige Art lenken. Wir sind mündige Bürger und verantwortlich für das was wir tun und konsumieren, daran sollten wir immer denken und danach handeln, besonders beim Einkaufen.
Ich weiß nicht ob Ihr Foodwatch kennt, das ist ein gemeinnütiger Verein der sich mit den Rechten der Verbraucher und der Qualität von Lebensmitteln auseinandersetzt. Jedes Jahr laden sie zur Wahl der dreistesten Werbelüge ein, der Preis hierfür ist der "Goldene Windbeutel". Ich verfolge diesen Verein schon seit einigen Jahren, letztes Jahr gewann Hipp Babynahrung den Preis. Es ist wirklich sehr amüsant wie sich die Preisträger bei der Übergabe des Preises verhalten, keiner möchte ihn haben, alle versuchen sich rauszureden. Auf dem YouTube-Kanal von Foodwatch kann man einige Filme dazu sehen. 
Die aktuelle Wahl des "Goldenen Windbeutels 2013" beginnt jetzt! Schaut ihn Euch an und stimmt ab, der Film ist witzig gemacht und das Ergebnis sehr wichtig.


Denkt dran, wir haben die Macht!!!
Einen wunderschönen, kritischen Freitag wünscht Euch 
Katrin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich von Euch zu lesen!