Montag, 31. März 2014

Buchempfehlung: Finale auf Föhr

Ich bin ja wirklich ein Liebhaber des hohen Nordens. Ich liebe diese Leichtigkeit am Meer. Der Wind, die Wellen, das bringt Ruhe aber auch Energie in mein Leben. Als ich Bekannten von unserem Nordsee - Urlaub vom letzten Jahr erzählt habe, gaben sie mir gleich ein Buch mit, um die Urlaubsstimmung auch etwas in den Alltag zu retten. 


"Finale auf Föhr" von Martin Dodenhoeft
Klappentext:
Wattwanderer entdecken den toten Seniorchef einer Hamburger Rederei. MÖRDER hat jemand in seine Brust geritzt. Und auch der Juniorchef, Martin Siewering, kehrt nicht von seinem Yacht-Ausflug um die Insel zurück. Die ermittIelnden Kommissare vom Festland fragen sich, wem das Verschwinden der Reedereibesitzer nützen könnte. Martins Ehefrau, die seltsam ungerührt wirkt? Ein unfreundlicher Fährkapitän lag mit dem Toten im Streit. Nahm er Rache? Oder wollte der Inhaber einer kleineren Reederei die skru­pellose Übernahme verhindern? Mitten in das Geschehen auf der beschaulichen Insel geraten ein Verlegerehepaar auf Urlaub und die Inselpolizei. Dank ihrer Neugierde und ihres Scharfsinns, mit Hilfe guter Freunde und mit etwas Glück sind sie der Kripo vom Festland immer einen Schritt voraus ...

Ein gutes Buch, spannend und voller überraschenden Wendungen. Ein sehr eigener Erzählstil, den der Autor hier an den Tag legt, man muss sich schon erst ein bisschen einlesen.
Ich bin ja so eine Leserin, die immer erst wenn ein Kapitel fertig gelesen ist, das Buch aus der Hand legt. Die kurzen Kapitel kamen mir also sehr entgegen, so konnte ich das Buch auch für  kurze Alltagsfluchten nutzen. Leider war es viel zu schnell vorbei, es hat nur 206 Seiten.
Doch das Ziel für unseren Urlaub in diesem Jahr steht fest, ich möchte gerne auf die Insel Föhr und habe mittlerweile schon die ganze Familie angesteckt. Mal schau´n ob es klappt.


Eine ganz tolle Woche wünscht Euch Katrin

P.S.: Hier geht´s noch zu meiner Geburtstagsverlosung, falls jemand Lust hat.

Samstag, 29. März 2014

Macht doch mal bitte das Licht aus

Heute abend findet wieder die Earth Hour statt. Eine Aktion von WWF. Mehr Infos zu dieser Aktion gibt es hier.
Es geht darum, heute Abend um 20.30 Uhr für eine Stunde die Lichter auszumachen. Stellt Euch vor was das für ein ungewöhnlicher Anblick wäre wenn alle mitmachen würden. Lauter Häuser in denen nur Kerzen brennen, so gemütlich.
Ich finde es wirklich eine super Sache. Meine Kinder sind schon wieder ganz aufgeregt, freuen sich schon riesig und haben die Kerzen schon hergerichtet. 
Der Film ist dieses Jahr ein wahrer Kinderfilm, motiviert ungemein, sowohl große als auch kleine Kinder.


Ich wünsch Euch eine kuschelige und ruhige Dunkelstunde.
Eure Katrin

P.S.: Wollte Euch nur noch an meine Geburtstagsverlosung erinnern, hier kann man noch mitmachen.

Donnerstag, 27. März 2014

Dankbarkeit - mein erster Bloggeburtstag

"Dankbar sein" ist heute Nic`s letztes Thema Ihrer Reihe Beauty is where you find it. Bedanken möchte ich mich auch gleich mal direkt bei ihr für diese wundervolle Reihe. Ich hab immer wieder gerne mal mitgemacht, es hat mir sehr viel Freude bereitet mich mit dem vorgegebenem Thema so richtig auseinanderzusetzen, freue mich aber schon wieder auf das Neue was kommen wird.


Und jetzt kommt die ganz große Dankbarkeit, an Euch, meine lieben Leserinnen! Mein Blog hat heute seinen ersten Geburtstag, genau vor einem Jahr ging ich online, ich freu mich so! Ein Jahr voller überwältigender Resonanz auf mein Geschreibsel. Menschen, die ich persönlich gar nicht kenne, sind mir ans Herz gewachsen; wenn sie mal längere Zeit nicht kommentieren, forsche ich gleich im Blog nach, ob alles in Ordnung ist. Es geht mir einfach gut mit meinem Blog! Und das verdanke ich Euch!!! 
Jetzt kommt die Dankbarkeit zum Anfassen: es gibt drei Paketchen zu gewinnen. Alles ganz persönliche, von mir selbst gemachte oder lieb gewonnene Dinge.
Mitmachen kann Jede, die mindestens 18 Jahre alt ist, in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnt, und bis 7. April 2014 um 24 Uhr einen Kommentar unter diesem Post hinterlässt. Jede kann nur einmal mitmachen, doppelte Kommentare haben also keinen Vorteil. Bitte hinterlasst in Eurem Post irgendeine Kontaktmöglichkeit, sonst kann ich Euch nicht erreichen und es wird eine Ersatzgewinnerin gezogen.

Gewinnpaket Nummer Eins: Eine meiner selbstgenähten "Brezen Bags", Zusatz für ein entspannendes Bad und ein Hörbuch für lustige Kicherstunden

Gewinnpaket Nummer Zwei: Das "Paar Buch" mit selbstgenähtem Lesezeichen, ein umhäkelter Teelichthalter und ein kleines Reißverschlusstäschchen

Gewinnpaket Nummer Drei: Kleiner selbstgenähter Brotkorb, ein Allroundkochbuch von "Echt Bio" und - einer meiner Lieblingstees - der Rooibos Chai von Lebensbaum

Bitte gebt in Eurem Kommentar an in welchen Lostopf Ihr hüpfen wollt, Ihr könnt natürlich auch in alle Drei springen. 
Ich wünsche Euch einen ganz wundervollen, grandiosen Tag, meine allerliebsten Leserinnen!
Ich geh dann mal Geburtstag feiern,
Eure Katrin

Mittwoch, 26. März 2014

Flammkuchen Variationen

Heute hab ich einige Flammkuchenbelagfavoriten für Euch. 

mit Süßkartoffeln, blauen Zwiebel, Curry und Schmand darunter

blaue Zwiebeln, Kümmel, Sauerrahm, Salz und Pfeffer und ein wenig Emmentaler

Tomaten, Sauerrahm, italienische Kräutermischung und Mozarella

Lauch, blaue Zwiebeln, Schmand, Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Alle wunderbar lecker! Das Rezept für den Teig gibt es zum Glück immernoch hier.

Einen Mittwoch mit ganz viel munterem Vogelgezwitscher wünscht Euch
Katrin

Dienstag, 25. März 2014

Neue Mützen braucht das Land

Die dicken Wintermützen sind eingemottet und die Übergangsmützen passen nicht mehr. Glücklicherweise habe ich mir die Anleitung von Susanne für die Wende-Beanies seit letztem Herbst abgespeichert.
Vorgestern habe ich dann losgelegt. Sohn Nummer Eins hat sich dezent im Hintergrund gehalten (Selbstgemachtes ist einfach "uncool"), doch die drei Anderen wollten unbedingt Eine haben. Allerdings ohne die wunderbaren Sterne. Hmpf, ich war sehr traurig, denn ich liebe Sterne! Da hat sich Sohn Nummer Zwei erbarmt und ich durfte ihm auf eine Seite Sterne applizieren.
Ich war ganz überrascht, das das mit dem Nähen so unkompliziert ging, normalerweise treten beim ersten Mal nähen immer Schwierigkeiten bei mir auf. Lediglich die Mütze für Sohn Nummer Drei ist etwas zu weit geworden, aber er meinte "ich mag´s gern locker!".
Richtig stolz war ich, als sie gestern morgen mit ihren neuen Mützen aus dem Haus gegangen sind.



Bei den Stoffen handelt es sich ausschließlich um aussortierte Lieblings - Shirts von meinem Gatten und mir. So mussten sie trotz Flecken oder kleiner Gürtellöcher nicht in in den Müll.
Und mit den Ärmeln habe ich gleich noch unsere Stiftegläser aufgehübscht.


Die Innenseite der Mützen habe ich hier auch noch für Euch. 


So, und jetzt kommen die drei Exemplare noch zu Nina´s Upcycling Dienstag und natürlich zu Anke`s creadienstag.
Ganz gespannt bin ich schon auf die Werke der anderen Teilnehmer.
Liebes Grüßchen,
Eure Katrin

Montag, 24. März 2014

Montagsfreude - ein neuer Gartenbewohner

Gestern zog ein neuer Strauch in unseren Vorgarten. Ein Haselnussstrauch. 


Mein Onkel hat nämlich einen Pflanzenkindergarten. Bei seinen Spaziergängen durch Wald und Flur sammelt er Samen verschiedenster Bäume, Stauden und Sträucher, steckt sie in seinen Kindergarten, zieht sie sorgsam groß, und setzt sie dann wieder aus in die Natur.
Und nun hat er uns Einen seiner Zöglinge anvertraut. 


Wir werden in schön umsorgen und hegen und pflegen und hoffen das wir in den nächsten Jahren irgendwann mal Haselnüsse ernten können. 
Die Kinder haben schon entsprechende Kuchenrezepte ausgesucht. Wie vorschnell die doch immer sind!


Vielen Dank, liebster Onkel Otto! Wir freuen uns wirklich sehr.

Und Euch wünsche ich einen wundervollen Start in die Woche.
Alles Liebe
Eure Katrin

Donnerstag, 20. März 2014

Beauty is where you find it - März Collage

Dieser Monat war bisher geprägt von Überlegungen für die Füllung der Hochzeitsüberraschungskiste im März. Mir wollte einfach absolut Nix einfallen. Kurz vor knapp, also einen Tag vor Abgabetermin, habe ich bei Frau Tastesheriff das Rezept für die Mitternachtscookies entdeckt. Die Zutaten hatte ich zufällig alle im Haus. Also habe ich losgelegt!
Dazu gepackt haben wir noch einen schnellen Aufguss-Getreide-Cappuccino, das Rezept und ein Kärtchen mit Gedanken zum Frühling.
Leider haben wir das Pärchen am besagten Tag nicht angetroffen, das Körbchen stand noch ein paar Tage bei uns, ich hoffe die Cookies sind nicht zu hart geworden. Aber was soll`s, Cookies sollen ja knuspern.
Und ich bin so erleichtert wieder eine Füllung gefunden zu haben, die zu den beiden Jungverliebten passt und mir aber auch Freude beim Herstellen bereitet hat!
Wer noch nichts über die Hochzeitsüberraschungskiste weiß, hier könnt Ihr nachlesen um was es geht.
Noch mehr wundervolle März-Moodboards findet Ihr heute bei Frau Pimpinella.

Eine wundervolle Restwoche wünscht Euch
Katrin

Dienstag, 18. März 2014

Ein neues Handytäschlein für mich

Seit letzten Freitag ist meine Handytasche verschwunden. Sie war grau, gestrickt, in der Waschmaschine verfilzt (heißt ja, das Filz die Strahlung abschirmen soll) und hatte eher Tablettgröße. Ist immer etwas schwierig das beim Stricken abzuschätzen wie sehr das Teil dann nachher in der Waschmaschine eingeht. Deshalb war sie eben einfach ein bisschen zu groß. Sie musste sich sehr oft einen Schmunzler oder eine dumme Bemerkung anhören wenn ich sie aus den Tiefen meiner Handtasche geholt habe. Aber mir war das egal, ich stand zu ihr und hab sie lieb gewonnen. Jetzt ist sie aber nunmal seit Tagen verschwunden, egal wo ich suche, nicht mehr aufzufinden. Ich verdächtige ja meine Kinder, insbesondere die zwei großen Jungs, die fanden die Tasche nämlich immer "voll peinlich" und "viel zu öko".
Und da ja jetzt der Frühling losgeht war´s mir auch eher nach was luftig Buntem.
Also hab ich mal eben in meiner Restekiste gekramt und diese Stoffe hier sind dabei rausgekommen. Der Außenstoff ist beim Kürzen eines Vorhangs übrig geblieben. Der Verschluß ein Stoffrestgeschenk einer Bekannten und der Innenstoff ein letzter Rest vom ehemaligen Vorhang im allerersten Zimmer unseres Größten.
Der Schnitt ist frei Schnauze, ich habe einfach mein Handy gemessen überall 1,5 cm Nahtzugabe gegeben, zwei Täschchen zugeschnitten, Eine davon mit Vliesline verstärkt und sie dann ineinander gesteckt um sie zusammen zu nähen. Und da bin ich eindeutig an meine Grenze gekommen, der Durchmesser ist zu klein um ihn unter die Nähmaschine, also um das Teil, indem sich die Spule des Unterfadens befindet, zu bringen (ich hoffe ihr versteht was ich meine). Also habe ich versucht die Tasche innen zu nähen, was sich als sehr schwierig herausgestellt hat. Aber ich hab´s irgendwie dann doch hingekriegt. Der Verschluss sitzt jetzt zwar nicht ganz mittig wie ich das ursprünglich gerne gehabt hätte, aber das ist schon okay. Verschlossen wird die Tasche mit einem Kam Snap.

Ich bin zufrieden, was sagt Ihr?
Einen sonnigen Dienstag wünscht Euch 
Katrin

Noch mehr frühlingshafte Kreativitäten gibt es heute wieder beim Creadienstag.

Montag, 17. März 2014

Super leckere, vegane Frühstücksidee

Ich habe im Moment ein absolutes Lieblingsfrühstück, einen warmen Getreidebrei mit Früchten. 
Sooo köstlich!!!

Das Rezept habe ich von Lady Landrand. Sie hat einen wirklich netten, vielfältigen Kanal auf youtube. 
Allerdings wandle ich das Rezept je nach Laune ab. Mal verwende ich Reismilch, dann wieder Hafermilch oder Mandelmilch, die Flocken mache ich selbst mit meinem Weihnachtsgeschenk, einem elektrischen Flocker, hab ich Euch den eigentlich schon gezeigt? Hier ist er, mein Prachtstück!
Ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen. So schnell bereitet man damit wohl schmeckende und gesunde Smoothies zu. Getreide flocken, mit einer Frucht und einer Flüssigkeit (Milch, Getreidemilch, Saft) mixen und fertig.
Ich variiere immer mal wieder die Getreideart, so hab ich immer wieder unterschiedliche Geschmacksrichtungen und natürlich auch unterschiedliche Nährstoffe. Und auch das Obst wechselt immerzu. Meine derzeitigen Favoriten sind aber immernoch die Orangen.
Und die Kinder essen den Brei auch fleißig. Kann ich Euch also nur empfehlen.

Eine wunderbare Woche wünscht Euch
Katrin

Mittwoch, 12. März 2014

12 von 12 im März

Heute gibt es wiedermal einen Einblick ins Leben einer Bloggerin. Gesammelt werden diese "virtuellen Tagebücher" bei Caro. Viel Spaß!

Mir ein Tässchen Tee eingeschenkt

Zwei Ladungen Wäsche gewaschen und aufgehängt

Das Töchterlein vom Kindergarten abgeholt

Aus den Resten von gestern eine Kartoffelsuppe gekocht

Meine Speichelprobe für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei eingetütet

Mit dem Töchterlein ein Osterbilderbuch angeschaut

Die erste Radlfahrt in diesem Jahr unternommen - schön war`s

Die Briefwahlunterlagen in der Verwaltungsgemeinschaft abgeholt

Eine Tasche zugeschnitten

Den Einkauf erledigt

Sohn Nummer Zwei vom Akrobatik abgeholt

Einen, im Auto vergessenen, Schlüssel zurückgebracht


So, das war mein Tag, ganz schön vielfältig und voller Aktion. Ich wünsch Euch nen schönen Abend!
Eure Katrin



Dienstag, 11. März 2014

Österliche Haustür

Das ganze Wochenende hab ich aufgezeichnet und ausgeschnitten, anfangs haben die Kinder noch mit Hand angelegt, aber die Lust ist ihnen leider sehr schnell vergangen. Beim Aufkleben war das Töchterlein aber wieder eifrig dabei.
Und das ist rausgekommen, meine Nachbarin hat mich gestern schon gelobt für die "süße Häschentür". 



Einfach Hasen- und Eiervorlage aus dem Internet ausdrucken, auf bunte Zeitschriftensseiten aufmalen, ausschneiden und aufkleben. Ich habe mich beim Papier aussuchen an eine Farbfamilie gehalten, dann sieht es harmonischer aus. So lassen sich aufgehobenen Magazinseiten einfach wunderbar upcyclen.

Und jetzt geh ich mal stöbern beim Creadienstag, bin auf Eure Ideen gespannt.

Liebe Grüße
Katrin

Montag, 10. März 2014

Auf der Willibaldsburg

Gestern haben wir unseren ersten Sonntagsausflug in diesem Jahr gemacht. Die letzten Wochenenden waren reserviert für die Fertigstellung von Töchterleins Zimmer. Doch jetzt ist es bezogen und wir konnten uns dem schönen Wetter widmen.
Schon lange wollte ich mit den Kindern wiedermal nach Eichstätt fahren. Die Strecke dorthin ist wunderschön, durch das wundervolle und beeindruckende Altmühltal. 
In Eichstätt haben wir den Berg erklommen und uns das Juramuseum, welches in der Willibaldsburg untergebracht ist, angeschaut. Es war wirklich beeindruckend! Die Kinder konnten sich gar nicht entscheiden wo es zuerst hingeht. Selbst die kostenlose sonntägliche Führung war absolut kindgerecht, es wurde nicht langweilig und es blieb sehr viel Wissen hängen. 
Natürlich habe ich Euch ein paar Eindrücke mitgebracht. Vorsicht Bilderflut! Die Kinder meinten ich müsse Euch das Alles zeigen.

Der Nautilus war den Kindern zu langweilig, er bewegte sich absolut nicht, nur das Atmen konnten man sehen. Ich finde ihn wunderschön.

Die Knochenhechte taten mir etwas leid, ein sehr kleines Aquarium für die Beiden. Sohn Nummer Drei äußerte gleich nen nächsten Verkleidungswunsch für Fasching, weil der Name so toll ist.

Die Pfeilschwänze - echte Uhrzeittiere - hatten sich leider im Sand verbuddelt und ließen sich den ganzen Nachmittag nicht sehen.


Aquarien sind wirklich immer schön, man könnte ewig zusehen und es beruhigt einfach ungemein.

Die "dicke Berta" hat dem Töchterlein etwas Angst gemacht. Konnte ich gut verstehen.

Den friert`s doch, da fehlen die Haare. Meinte das Töchterlein zum Mammutgerippe.

Das Römerkastell hätte Sohn Nummer Drei am Liebsten mitgenommen.

Zur Bestattung des Adeligenpaares meinte Sohn Nummer Zwei, also Mama Du kriegst mal ein schöneres Grab, wo nicht jeder reinschauen kann. Da bin ich ja beruhigt.

Dann sind wir noch in die Tiefe gestiegen. Der Brunnen ist so tief, das das Wasser erst nach 8 Sekunden unten ankam.
Und auf den höchsten Turm wollten wir eigentlich auch, doch ich musste leider abbrechen. In letzter Zeit bekomme ich immer mehr Höhenangst. Das nervt ganz schön. Der Ehemann hat dann alleine mit den Kindern den Aufstieg gewagt.

Kurz vorm Gehen haben wir nochmal nach dem Nautilus geschaut, und siehe da, er wanderte zur Scheibe. Ermöglichte uns einen ganz anderen, und sehr interessanten Blick.

Nach dem Museumsbesuch gingen wir noch in die Stadt und es gab das erste Eis. Lecker!!!

Euch kann ich Eichstätt wirklich nur empfehlen, ein schönes Ziel für einen Sonntagsausflug.
Einen wundervollen Wochenstart wünscht Euch 
Katrin

Sonntag, 2. März 2014

7 Sachen am Sonntag

7 Bilder von 7 Sachen für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe, egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe, gesammelt von Frau Grinsestern.
Heute ein bisschen "faschinglich" aufgepimpt für Euch, kunterbunt und schräg.


Frühstückssemmelteig mit dem Töchterlein geknetet, unsere Küchenmaschine ist in der Reparatur. Das ist ganz schön anstrengend, sag ich Euch!


Bücherregal ausgeräumt, sortiert und die Bücher ins neue Regal wieder eingeräumt.


Die aussortierten Bücher gleich bei Amazon reingestellt.

Leckeren Mohn-Mascarpone-Kuchen von meiner Mama gegessen.

 "Schafkopf" gespielt.

Reisnudeln gekocht.


Ein schlafendes Kind vom Sofa ins Bett getragen.

Helau!!!
Eure Katrin