Donnerstag, 3. April 2014

Karlo Karottenschreck - ein kurzweiliger Spaß

Ich habe ein Rezensionsexemplar dieses wirklich witzigen Kinderspieles zugesendet bekommen. Und es hat mittlerweile einen festen Platz in unserem Spielealltag. Vielen Dank für`s Ausprobieren dürfen!



Hier nun erstmal die Beschreibung:
Karlo Karottenschreck – Möhren mopsen macht Spaß! Spannung pur bietet das Actionspiel Karlo Karottenschreck. Möhrenklauende Kinder ab vier Jahren necken nicht nur Karlo das Kaninchen, sondern auch ihre Mitspieler. Das süße Kaninchen kann dabei schnell in die Luft gehen (die Mitspieler hoffentlich nicht …). Da sind Aufmerksamkeit und Reaktionsschnelligkeit gefragt! Darum geht´s – Sammle so viele Karotten wie möglich! Zu Beginn des Spiels wird Karlo auf seinen Bau gesetzt. Das Glücksrad zeigt, ob ein Spieler Karotten aus Karlos Bau klauen und in sein Körbchen legen darf, ob er aussetzen muss oder ihm gar ein Möhrchen weggefressen wird. Dabei ist äußerste Konzentration gefragt, denn erschrickt Karlo Karottenschreck, macht er einen riesen Hüpfer! Wer Karlo auffängt, bevor er auf dem Tisch landet, darf von jedem Mitspieler eine Karotte klauen. Deshalb sitzen alle Spieler gespannt um den Kaninchenbau und lassen Karlo nicht aus den Augen. Immer wenn Karlo von seinem Bau hüpft, wird gezählt, wer die meisten Karotten im Körbchen hat. So üben Kinder ganz nebenbei fangen und zählen.

Abmessungen: 273x271x127 mm
Spieldauer: ca. 15 Minuten
Anzahl der Spieler: 2 bis 4
Altersempfehlung: 4 bis 7 Jahre

Achtung: Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren

Schon das Auspacken alleine machte unserem Töchterlein viel Spaß, so viele tolle Einzelteile, die Karotten sehen wirklich aus wie Echte. 
Die Spielanleitung ist kurz und bündig gehalten. Alles ist logisch und man kann es sehr gut verstehen. Lediglich das Auswahlverfahren wer beim Spiel beginnt, finde ich sehr ungeeignet - "wer am höchsten springt, beginnt" - das ist für Kleinkinder wirklich schwer festzustellen - ehrlich gesagt, für mich auch.
Während dem Spiel haben wir immer eine Menge Spaß, es wird viel gelacht und es ist, auch nach mehrmaligem Spielen immernoch spannend, wann der Hase endlich loshüpft. Für Kinder ab sechs wird es schnell etwas langweilig, aber Kinder von 3 - 5 Jahren finde ich die absolut richtige Zielgruppe.


Die Ausstattung und Stabilität hält auch wirklich, manchmal etwas grobmotorische, Kleinkinderhände aus. Die Körbchen, in denen man die Karotten sammelt, bleiben auch wirklich stehen und kippen nicht ständig um.
Alles in Allem würde ich dieses Spiel auf jeden Fall weiterempfehlen, ein ideales Ostergeschenk!

Ich freue mich wirklich sehr über das kostenlos zur Verfügung gestellte Spiel, möchte aber dennoch kurz erwähnen das meine Meinung meine Meinung ist und sich auch durch das Sponsoring nicht beeinflussen lässt. Sie bleibt echt!!!

Wie macht Ihr das so an Ostern, gibt`s bei Euch richtige Geschenke für die Kids, oder eben einfach nur Eier und Süßes? Würde mich echt interessieren, denn Werbung wird ja gemacht als wäre Weihnachten.
Liebes Grüßchen
Eure Katrin

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    das Spiel hört sich sehr interessant an. Bei uns gibt es zu Ostern ein Grasnest, welches wir zusammen mit den Jungs sähen, da kommen dann zu Ostern bunte Eier und Süßes rein. Richtige Geschenke gibt es vom Osterhasen nicht, ich unterstütze den ganzen Konsumhype nicht.
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!