Donnerstag, 16. Oktober 2014

Gelesen - Meiner oder Deiner?

Das Thema der lesenden Minderheit für die Monate Juli/August/September war "Lies ein Buch, dessen Geschichte in Briefform geschrieben ist!"
Ganz schön schwierig war das ein passendes Buch zu finden. Meine Schwägerin hatte im Sommer mal wieder bei einer Mängelexemplarkiste zugeschlagen und zufällig war Eines dabei.


Kurzbeschreibung:

Wer sich einen Mann teilt, sollte sich duzen
Frauen, das friedlichere Geschlecht? Pah! Als die schöne Claudia ihren Künstler-Mann in flagranti mit seinem neuen Modell, der urwüchsigen und wohlbeleibten Hanna, ertappt, will sie Blut sehen, am besten das der frechen Rivalin. Diese erweist sich jedoch als einfallsreiche Gegnerin und fordert Claudia zum Kampf um den Mann. Runter mit den Samthandschuhen, die Zungen geschärft, Fäuste erhoben, keine Tabus. Möge die Bessere gewinnen!

Spritzige Frauenunterhaltung über Männer und anderes Naschwerk.


Diese Buch liest sich wirklich sehr leicht und schnell. Es ist amüsant geschrieben, wobei ich die Beweggründe der beteiligten Damen nicht immer nachvollziehen kann. Niemals würde ich so handeln und diesem Mann so dermaßen nachlaufen. Aber naja.
Die Geschichte ist allgemein etwas überzogen, aber dennoch unterhaltsam. Nicht unbedingt hochwertige Literatur, aber für ein locker leichtes Leseerlebnis ganz gut geeignet.

Auf der Suche bin ich noch nach einem Buch für das neue Thema. Dieses ist "Lies ein Buch, voller Kurzgeschichten.". Hat jemand einen Tipp für mich?

Einen sonnigen Donnerstag wünscht Euch
Katrin


1 Kommentar:

  1. Interessant :) hat bestimmt Spass gemacht
    Kurzgeschichten........? Kommt mir leider so spontan nichts in den Sinn
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!