Montag, 12. Januar 2015

12 Bilder vom Zwölften im Januar

Einen kleinen Einblick in meinen Tag. Von mir für Euch!

Ruhiges und leckeres Frühstück ganz für mich allein - schön

Wie an fast jedem Tag, Wäsche aufhängen - muss eben sein

Soll ich oder nicht - bin zu noch keiner Entscheidung gekommen

Bücher zum Verkaufen eingestellt

Eine Runde Yoga - wenn nur immer das Entspannen am Ende nicht wäre

Körperreinigung mit selbstgemischtem Badezusatz und Buch

Frischgebackene Windbeutel zum kalt werden auf die Haustreppe gestellt - der Buddha hat sie bewacht

Mal kurz zur Arbeit

Eine wunderschöne, selbstgemachte Karte aus dem Briefkasten geholt - Freude

Mich etwas fortgebildet - kann ja nie schaden

Eine Abendrunde mit unserer Hundedame gedreht

Ins Feuer geschaut

Die 12er Tage der Bloggerinnen werden heute wieder gesammelt bei Caro
Wünsch Euch viel Spaß beim Stöbern!
Schönen Abend
Eure Katrin

Kommentare:

  1. Dein Tee leuchtet aber schön. Ich habe einen normalen Kindle und würde mir keinen Kindle mehr kaufen, denn unsere Bücherei verleiht auch ebooks in allen Formaten nur nicht in dem für den Kindle, da hat Amazon was dagegen.
    Tolle 12!
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ja das Gefühl von einem echten Buch in der Hand, mein Mann ließt per Kindel, ich blättre noch.
    Hmmm und diese ganzen Erziehungstipps, (ne Goldgrube für die Medien) ich weiß nicht.... wenn man schon anfängt nachzulesen, hat man es da nkicht schon verkackt? Aber psst. natürlich hab ich auch Bücher darüber im Schrank.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du ja Glück, dass ihr keine Katzen in der Nähe habt, die hätten sich evt. am Buddha vorbei geschlichen ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Gut, wenn man so einen Wach-Buddha hat.
    Ich habe keinen. Und wette, dass die Windbeutel bei uns bestimmt auf ganz magische Weise verschwunden wären.

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ein abwechslungsreicher Tag :-)
    die Wäsche habe ich heute einfach ignoriert, was mir dann irgendwann leid tut, wenn sich noch mehr ansammelt...
    Wir lesen hier alle gerne ´echte` Bücher, aber den kindle möchten wir nicht mehr missen. Im Bett braucht man kein extra-Licht anmachen und die Seiten rascheln nicht, wenn der andere einschlafen möchte. Besonders auf Reisen ein Riesenunterschied, da wir vier Leseratten sonst immer deutlich mehr Gewicht wegen mehrerer Bücher mit uns schleppten!
    Ich sitze auch gerade vor dem flackernden Kamin - immer wieder schön.
    Und ab übermorgen heißt es auch bei uns, nochmal mit der Hundedame raus zu gehen *grins* mehr dazu morgen.
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!