Donnerstag, 16. April 2015

Was sagt man dazu?

Es gibt ja so Wörter, die sprechen meine Kinder immer falsch aus. Egal wie oft sie verbessert werden, sie sind der Überzeugung nur ihr Wort ist richtig. Bei unserem Erstklässer wird sogar die Lehrerin mit ins Boot geholt: "Die sagt das aber auch so!" Selbst wenn ich es im Duden nachschlage und ihm zeige, nein falsch, das Buch ist unecht. Na gut.
Gemeint sind Wörter wie, Brabo anstatt Bravo. Oder noch schlimmer, sogar der Lieblingsfußballverein wird stur falsch ausgesprochen, nicht Bayern München sondern Bayernt München, und da können noch so viele Poster im Zimmer hängen mit dem richtigen Wortlaut, es heißt Bayernt München! Na gut.
Auch das Anfangslied der Drei ??? Hörspiele klingt bei uns etwas anders. Eigentlich heißt der Text: Die drei ??? - Justus Jonas, Peter Shaw, Bob Andrews. Bei uns wird es so gesungen: Die drei ??? - Justus Jonas, Peter Shaw, Bob Antulus. Da klingts doch gleich etwas römischer. Na gut.
Selbst unser Sohn Nummer Zwei, der ja schon in der vierten Klasse ist, beharrt weiter auf seiner Version von der Mehrzahl. Nicht Ritter sondern die Ritters, nicht Laster sondern die Lasters. Auch er lässt sich nicht von der richtigen Aussprache überzeugen, schreiben tut er es aber richtig. Na gut.
Neulich musste Sohn Nummer Drei, unser Erstklässler, bei der Hausaufgabe immer mit einem bestimmten Wort einen Satz bilden. Schaut Euch mal den letzten Satz an. Ist der nicht grandios!


Schmunzel-schmunzel, ein komplett neues Wort. Ich muss gestehen, zuerst habe ich den Sinn gar nicht so richtig begriffen. Aber irgendwann hat es Zoom gemacht!

Man lernt eben nie aus! Und ich liebe sie, meine selbstbewußten Kinder, die nicht mal dem Duden glauben!

Vielleicht sollte ich das auch mal machen, in einem Gespräch einfach mal konsequent ein Wort falsch aussprechen. Würde mich echt interessieren wie die Anderen reagieren.

Euch wünsche ich einen Donnerstag mit vielen lustigen Worten.
Eure Katrin

Kommentare:

  1. Ich habe nie verstanden, weshalb "langslahm" falsch sein soll. Langsam heisst ja genau genommen nichts ;)
    Und, ich sage heute noch oft "langslahm" - auch wenn ich es richtig schreiben kann ;)
    Dein Sohn ist cool! Und die Sprache lebt.... Was ja auch immer spannend ist!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. "wifiluresist" wäre wirklich ein ganz tolles Wort, wenn es das geben würde! Ich finde, das hat einfach was von Widerstand. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!