Freitag, 10. Juli 2015

Kennt Ihr das?

Da mistet man aus, sortiert, entscheidet sich, Dinge weg zu geben. Hat es ordentlich. Im Zimmer, im Regal. Und dann, steht da der Haufen zum wegbringen und es verlässt einen die Motivation.
So ist das zumindest bei mir. Obwohl das ja eigentlich nur noch das Tüpfelchen auf dem i wäre. 99% der Arbeit ist ja bereits geschafft. 
Ich rutsche den Haufen von links nach rechts, räume ihn kurzzeitig um, damit ich zum Bügelbrett komme, und dann wieder vors Bügelbrett, damit mehr Platz ist. 
Komisch ist das mit mir.


Aber wisst Ihr was?! Ich räum die Sachen jetzt einfach in unseren Bus, und wer als nächstes damit fährt, muß die Sachen entsorgen. Gute Idee, was meint Ihr?

Euch ein schönes Wochenende, ich werde es wohl nur dort verbringen wo ich mit dem Fahrrad hinkomme ;)
Eure Katrin

Kommentare:

  1. Das kenne ich auch.... Die Idee ist sehr gut!
    Schau noch nach, ob genügend Luft in den Fahrradreifen ist. Sonst musst du auch noch zu Fuss gehen ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Du hast recht. Ich geh gleich mal nachschauen!

      Löschen
  2. Haha, das kenne ich auch. Aussortierte Kleider liegen hier gefühlt genau so lange in Tüten verpackt im Flur wie davor ungetragen im Schrank ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  3. *lach* Bei mir steht auch seit 2 Wochen ein voller Sack, der zum Altkleidercontainer muss... 10 Minuten mit dem Rad und die Sache wär erledigt!

    AntwortenLöschen
  4. Klar kenne ich das... besonders beim Schrank ausmisten ist das bei mir so! Alles ist schon im Sack für die Altkleider, aber dann steht der Sack erst vorm Schrank und danach wieder im frei geräumten Fach des Schrankes... irgendwann raffe ich mich dann doch meist auf. Ist ja nur einmal im Jahr. ;)
    Lieben Gruß und danke fürs Teilen deiner Erfahrungen mit dem Schweinehund... Caro

    AntwortenLöschen
  5. Kenn ich auch!! Das schlimme ist, wenn der Sack zu lange steht, dann weiß ich schon gar nicht mehr was drin ist, schaue noch mal nach und .....kann mich dann von vielen Dingen doch noch nicht trennen! Habe sie schon teilweise wieder herausgenommen!! Ich kleide mich halt sehr "nachhaltig" :-) - bedeutet, meine Klamotten sind teilweise steinalt. ( --es sei denn sie sind im Kleiderschrank "geschrumpft" dann kommen sie recht zügig weg!
    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das kenne ich sehr gut!

    Deshalb habe ich jetzt eine Abmachung mit meinem Mann getroffen: Ich miste aus und er entsorgt den Müll!

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  7. Ahh Katrin, ich musste grad so lachen - ich kenn das soo gut.
    Erst das befreiende Gefühl wenn man sich von all dem alten Ballast getrennt hat und dann beim Blick in den Keller holt einen
    das Grauen ganz schnell wieder ein *lach*
    Aber ich glaube so geht es ganz vielen. Ich stell die blauen Säcke immer vor die Kellertür oder unter unser Vorhaus, da sieht sie keiner. Mein Mann erbarmt sich dann meist die Tüten zu entsorgen
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!