Samstag, 18. Juli 2015

Lesetipp - Spiele niemals mit dem Tod

Endlich komme ich dazu Euch mein Buch vorzustellen, welches ich im Rahmen vom Quartalslesen der lesenden Minderheit verschlungen habe. Hatte es nach dem Lesen ausgeliehen und vergessen ein Foto zu machen. Doch das habe ich jetzt nachgeholt und hier kommt meine Rezension.


Spiele niemals mit dem Tod von Darja Donzowa

Klappentext: Wer hat dem vierjährigen Sohn des berühmten Krimi-Autors Kondrat Rasumow die Pistole geschenkt, mit der er seinen Vater erschoß? Der Liebhaber seiner Mutter Lena? Lena selbst? Tanja, seit kurzem Haushälterin in dem großzügigen und chaotischen Schriftsteller-Haushalt, glaubt einfach nicht an Lenas Schuld. Sie beginnt nach dem wirklichen Täter zu suchen.

Das ist das zweite Buch der Autorin, in dem die ehemalige Harfinistin Tanja die Hauptrolle spielt.
Ich finde die Reihe bisher sehr amüsant, eher ein lustiger Krimi. Man bekommt einen Einblick in den russischen Alltag, die Mentalität der Menschen dort. So ganz anders als bei uns. Aber mir wirklich sehr sympathisch. Die Beteiligten sind so gut beschrieben, so echt, als würde man sie schon immer kennen. Man hat ein ganz genaues Bild vor Augen.
Alles in Allem, eine leichte, amüsante Lektüre ohne wirklichen Tiefgang. Beschert einem aber kurzweilige Stunden.
Ich werde die nächsten Bände der Reihe auf jeden Fall auch lesen.

Ein zauberhaftes Wochenende mit ganz vielen Musestunden wünscht Euch
Katrin

Kommentare:

  1. Hmmm, hört sich nett an
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Der Klappentext liest sich ja echt gut und hört sich richtig spannend an. Liebe Grüße und einen schönen Tag. Caro

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Buchtipp. In den Sommerferien hat man ja neug Zeit zum Lesen ;-)

    Liebe Grüße
    papillionis

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!