Dienstag, 23. Mai 2017

Upcycling - Sommerliche Fensterdeko

Die Osterhasen sind weg, was kommt jetzt an die Fenster?
Das Töchterlein und ich haben uns bei Pinterest auf Inspirationssuche gemacht und wurden ganz schnell fündig. Diese wunderbare Idee hier von der lieben Ulli gefiel uns einfach sofort und so haben wir uns an den Tisch gesetzt und losgelegt.
Die Brüder hatten da zwar ziemliche Einwände, schließlich sind wir ein Vegetarierhaushalt, und dann Fische am Fenster. Doch das Töchterlein hat gleich gekontert, die sind doch aus Papier - das macht gar nix, und damit war die Sache erledigt.
Aus meinem Sammelsurium an aufgehobenen Dingen haben wir uns ein altes Kindergutenachtbuch und eine Beigabe der Zeitschrift "Flow" ausgesucht. 

So eine harmonische Fischschablone vorzuzeichnen war für mich absoluten Nichtmaler gar nicht so einfach. Doch nach mehreren Versuchen waren wir zufrieden. Haben aufgezeichnet, ausgeschnitten und zusammengebunden.

 Ein Ast war schnell gefunden und das Kordeln selber machen konnte ich dem Mädchen auch gleich lernen. Dauert ja doch ganz schön lange bis so eine Teil fertig ist, hatte ich gar nicht so in Erinnerung.

Und schwupp die wupp, schon hängen sie am Fenster, die Fische. Und sie gefallen uns ausgesprochen gut. Hat so was Maritimes und stillt etwas die Sehnsucht nach dem Meer.

Hier hab ich es nochmal für Euch vor ruhigerem Hintergrund fotografiert.

Und weil noch soviele schöne Papierausschnitte übrig waren, haben wir gleich noch ein paar Karten gebastelt. Die kann man ja echt immer brauchen.

Unsere Papierupcyclingprojekte wandern nun zum Creadienstag. Da guck ich doch gleich mal was sich da noch für tolle Idee tummeln.

Euch einen lieblichen Dienstag!
Eure Katrin

Montag, 8. Mai 2017

Sieben Sachen Sonntag

Sieben Bilder von sieben Sachen, für die ich am gestrigen Sonntag meine Hände gebraucht habe. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe, gesammelt bei Frau Grinsestern.

Diesmal schummel ich hier ein bißchen. Es gibt nämlich auch ein paar Bilder vom Samstag. Da wurde unser Sohn Nummer Zwei ein Teenie. Wir haben wunderbar gefeiert, im Garten, oh Wunder! Die Sonne schien und alle waren ausgelassener Stimmung. 
Unser Geburtstagskind im Bett beim Geschenke auspacken. Für Kuscheln im Elternbett ist er dann doch noch nicht zu erwachsen.

Nachmittags gab es ein leckeres Kuchenbuffett, mit den ganzen Lieblingskuchen vom Sohnemann. Und zum Abendessen hat er sich Kartoffeln, Spinat und Spiegelei gewünscht. Ein wirklich unkonventionelles Geburtstagsessen. Kam aber sehr gut an bei unseren Gästen.

Am Sonntag war die Sonne dann wieder weg. Wohl nur ein kurzes Gastspiel am Samstag. Naja.
Gleich am Morgen habe ich das Geburtstagschaos aufgeräumt.

Und dann habe ich den Kamin angeschürt. Es war wirklich kalt.

In den letzten Wochen gab es ja nun wirklich sehr sehr wenige sonnige Tage. Trüb und grau und regnerisch, so gestaltete sich der April und bisher auch der Mai bei uns. Da lobe ich mir Dinge die den Kindern die Zeit im Haus vertreiben. Uns wurde vom Duden Verlag dieses Büchlein zugeschickt. Es macht dem Mädchen wirklich mächtig Spaß darin zu arbeiten. Sie steht zur Zeit sehr auf Knobbeleien und Rätsel.
Ein wirklich vielfältiges Buch mit Vorlesegeschichten, Rätseln, aber auch das Ausmalen kommt nicht zu kurz. Auch die Mandalas haben es dem Töchterlein angetan. Durch das Buch führt Paul Hase mit seinem Onkel Frollo und der Handpuppe Paolo. Einige Freunde von den Dreien tauchen immer wieder auf. Sehr liebevoll gestaltete Figuren.
Mein Mädchen hat sofort seinen Namen reingeschrieben, nicht das noch einer der Brüder das Heft wegschnappt. 
Man liest dem Kind eine Geschichte vor, und danach hat es was zum Malen oder Lösen. Das finde ich eine wirklich sehr gelungene Mischung. Perfektes Zusammenspiel von Entspannung und Aktivität. Ich kann es wirklich nur empfehlen, ein wunderbares Geschenk für Vorschulkinder. Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag für die Zusendung!!!!

Und dann hat das Töchterlein gestern noch eine weitere Knobelei für sich entdeckt. Sudokus! Sie ist noch nicht mal in der ersten Klasse. Da hab ich echt gestaunt! Ratz Fatz hat sie kapiert um was es da geht. Wirklich bewundernswert.

Und schwuppp war unser Wochenende schon rum!
Ich wünsche Euch eine sonnige Woche! Bei uns regnet es gerade schon wieder. So langsam reicht das auch mir, obwohl ich Regen liebe!
Liebe Grüße
Eure Katrin