Posts

Es werden Posts vom Januar, 2017 angezeigt.

Vorbei, Juhu!

Bild
Das letzte Wochenende war wirklich furchtbar. Meine Kids waren sowas von unausgeglichen, genervt, motzig, streitsüchtig. Es war echt nicht auszuhalten. Ihnen fehlt einfach die Bewegung, das Draußen sein, die frische Luft. Ich konnte sie jedoch nicht dazu bringen, in den Garten zu gehen. Lediglich eine kleine Pflichtrunde pro Tag, nur unter Androhung irgendwelcher bescheuerten Konsequenzen wenn sie nicht mitgehen, konnte ich ihnen abluchsen. Beschäftigung fast rund um die Uhr war gefragt. Es war wahnsinnig anstrengend für mich. Doch heute, am Montag, wo das Gezeter vorbei ist, die Kinder in der Schule und im Kindergarten, kann ich mit einem Schmunzeln auf das vergangene Wochenende zurückdenken. Wir haben nämlich auch eine Menge gemeinsam geschafft. Zwar unter verschärften Bedingungen, aber das musste wohl letztes Wochenende so sein. Und was mir so im Nachhinein auffällt, unser 17jähriger Sohn war fast immer dabei. Wir haben gemeinsam gekocht, jeder seinen Teil und in möglichst großer Entf…

Alternativen für Wörter finden, kurz gesagt, Synonyme liebe ich

Bild
Schon immer mag ich es gerne verschiedene Möglichkeiten für ein Wort auszukundschaften und diese zu nutzen. Wenn ich einen Blogpost schreibe, ist in einem zusätzlichen Tab immer ein Synonymwörterbuch offen. Sohn Nummer Drei ist nun in der dritten Klasse und es stehen die ersten Aufsätze und das erste Referat an. Beim Geschichten schreiben habe ich bisher immer mit ihm nach Alternativen für ein Wort gegoogelt, doch nun haben wir ein wunderbares Büchlein, das sehr oft und sehr gerne um Rat gefragt wird: Das Grundschulwörterbuch Synonyme vom Duden Verlag. Eine wirklich klasse Sache. Besonders für meinen Sohn Nummer Drei.  Er ist ja bereits Autor, schreibt einen Roman, "Die Abenteuer der Familie Meier", und liebt Notizbücher. Er hat für jedes Thema Eins und befüllt sie auch regelmäßig mit neuen Geschichten oder Gedanken. Als ich letztens das Skript seines Buches gelesen habe, sind mir da schon so manche Wörteranhäufungen aufgefallen. Gehen, tut, hat, sagen - diese Wörter waren echt…

Sieben Sachen am Sonntag

Bild
Sieben Bilder von sieben Sachen, für die ich am gestrigen Sonntag meine Hände gebraucht habe. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe, gesammelt bei Frau Grinsestern.

Zurückgekehrt aus der Winterpause, ich bin wieder da! Und wünsche Euch Allen noch ein ganz bezauberndes neues Jahr.
Ich habe es diesmal ganz ruhig angehen lassen und bin ganz sanft ins 2017 gestartet.

Und nun, ganz exklusiv für Euch, ein Einblick in meinen gestrigen Sonntag.

Ich bewundere wirklich die Geduld und Ausdauer meines Töchterleins! Sie schnibbelt den Apfel für unseren morgendlichen Porridge wirklich so fein, klein und akkurat, das ist echt der Hammer. Sie braucht auch echt lange dazu, aber sie macht immer weiter und weiter bis sie fertig ist.
Die Mähne von Sohn Nummer Drei geföhnt. Er mag sie wachsen lassen, ewig, meint er. Ich bin gespannt!
Durch den Winter gelaufen und ihn wahrlich genossen. Die Jungs wollten nicht mit, dafür meine Eltern. Auch schön!
Danach gab es gekauften Ku…