Posts

Es werden Posts vom November, 2018 angezeigt.

Selbstgemachte Adventskerzen aus Bienenwachs

Bild
Werbung ohne Auftrag, da Verlinkung

Letztes Wochenende haben wir was Neues ausprobiert.  Mein Mann ist ja Hobbyimker und da bleibt immer eine Menge Bienenwachs übrig. Immer wieder haben wir darüber gesprochen was wir mit den Resten anstellen könnten. Und da letztens zwei Kerzenformen bei uns eingezogen sind, die ich zum Gießen von neuen Kerzen aus unseren Wachsresten hernehme, wollten wir das mit dem Bienenwachs auch mal ausprobieren.  Eine schöne Vorstellung die Kerzen für unser Adventsgesteck aus eigenem Bienwachs selbst herzustellen. Der Gatte hat kleinere Teile von dem großen Klumpen abgemacht und diese wurden auf unserem Holzherd, in einer Dose im Wasserbad, geschmolzen. Das flüssige Wachs haben wir durch eine alte Feinstrumpfhose in die Form gegossen.  Klappte ganz gut. Nur das Trocknen dauert ziemlich lange. Und trocken und fest müssen sie sein, sonst zieht man beim herausziehen aus der Form den Docht aus der Kerze und man muss nochmal alles einschmelzen und von vorne beginnen. Also …

Winterbuchempfehlung und ein ganz unkompliziertes Bratapfelrezept

Bild
Werbung, Prsample
Werbung ohne Auftrag, da Verlinkung der anderen Bloggerinnen und Markenerkennung (aber alles selbst gekauft)

Einen wahren Schatz möchte ich Euch heute vorstellen: "Winter" Das große Lesebuch für die ganze Familie aus dem Herder Verlag

Klappentext: Der Winter ist die Zeit des Zusammenkommens, des Ankommens, des Staunens, aber auch des Aufbrechens. Eine erwartungsfrohe Zeit, in der Wunder immer nur eine Straßenecke entfernt zu sein scheinen. Von den Geheimnissen und Abenteuern des Winters erzählen die zauberhaften Geschichten in diesem Buch. Alles was den Winter ausmacht: Rezepte, Geschichten, Fabeln, Wissenswertes, Sitten und Bräuche - farbenfroh illustriert von Lisa Manneh. Mit den schönsten Wintertexten von Erich Kästner, Robert Walser, Tilde Michels, Else Laskar-Schüler, Hans Christian Andersen, Arne Rautenberg, Christian Morgenstern, Andreas Steinhöfel, Zoran Drvenkar, u.v.a. Ein wunderbares Lesevergnügen für die ganze Familie.
Es ist nicht nur für die Weihnach…

Wunderbare Feiertagsgestaltung, ein Ausflug und Lesezeit. Perfekt!

Bild
Werbung mit und ohne Auftrag, einfach weil es schön war beim Dehner, das Buch ist ein Prsample


Hach, so ein Feiertag mitten in der Woche ist schon toll. Ich plädiere dafür jede Woche so ein Päuschen in der Mitte der fünf Werktage einzurichten. Das tut sowohl den Kindern als auch den Eltern gut. Aber leider hab ich ja nix zu sagen.
Gestern hab ich meine Kinder (also nur die die Lust hatten, waren immerhin zwei), meine Mama und mein Patenkind eingepackt und wir sind zum Dehner nach Rain am Lech gefahren.  Schon von vielen Seiten habe ich gehört das es dort einen schönen Weihnachtsmarkt geben soll. Klar das ich mir das mal anschauen musste. Gesagt, getan.
Und es ist wirklich schön dort. Die beleuchteten Palmen fand ich irgendwie nett aber auch etwas befremdlich. Der Weihnachtsmarkt mit verschiedenen Märchenaktionen ein Traum, eine kostenlose Bastelaktion für die Kinder gab es auch noch und im Park war ein Märchenzelt aufgebaut, indem es zu bestimmten Zeiten Märchenerzählungen gab. Los war wir…

Alle Jahre wieder...

Bild
Wir sind so voller Vorfreude! Die einzigartige, wundervolle Vorweihnachtszeit beginnt. Letzte Woche haben wir losgelegt mit dem Dekorieren, sind aber noch lange nicht fertig. Immernoch begeistert sind wir von den bemalten Fensterscheiben mit Kreidemarker. Das Töchterlein hat zum Geburtstag eine Vorlagenmappe bekommen. Mit deren Hilfe haben wir die Scheiben schön gemacht. 
 Hochkonzentriert wurde hier gemalt, aber lustig war es doch.

Und so sieht es dann am Abend aus. Wir sind hellauf begeistert.
Und dann hat unseren Sohn Nummer Zwei ebenso das Malfieber gepackt und er hat sich auf der Terrassentür verkünstelt. Frei Schnauze, ohne Vorlage. Das möchte ich auch gerne können. Bin ja, was malen angeht, leider sehr talentfrei.
Und vor dem Haus wurde auch alles hübsch gemacht. Bei jedem Weihnachtsdekoteil das wir aus dem Keller geholt haben, hat mein Mädchen verzückt aufgeschrien. Ich liebe es, das sie Weihnachten auch so liebt!
 Unser Hauseingang, diesmal überwiegend klassisch in rot weiß. Selbst…

Zwölf vom Zwölften im November mit Buchempfehlung für Mamas

Bild
Werbung da man manche Markennamen erkennt, wurde aber alles selbst bezahlt
Lediglich das Buch ist ein Prsample

Heute habe ich mal wieder 12 Bilder von meinem heutigen Alltag. Der 12. November ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes für mich. Mein Großer hat Geburtstag. Neunzehn Jahre wird er heute. Welch ein Wahnsinn!  Noch mehr Bloggertage tummeln sich heute wieder bei Caro. Und los geht`s:
 Da es auf unserem Balkon jetzt schon soo kalt ist, und die Wäsche ewig braucht bis sie trocknet, stelle ich den Wäscheständer ab und an im Wohnzimmer auf. Da geht das alles viel schneller und die Luft ist auch nicht so mehr so trocken. Sieht halt nur nicht so toll aus.
 Für Sohn Nummer Eins musste noch eine Geburtstagsbiskuitrolle her, auch wenn wir heute gar nicht zuhause sind um Geburtstagstee zu trinken. Geburtstag ohne Geburtstagskuchen geht nicht, finde ich.
 Kurze Verschnaufpause, zwei Reihen stricken und sich dabei von der Sonne anscheinen lassen. So schön!
 Das Geschenk für unseren Großen eingepack…

Buchempfehlung "Mein supercooles Buch über Mich"

Bild
Werbung, da Prsample

Ich liebe es ja Kindergeburtstage vorzubereiten. Spiele sammeln, neue Kuchenrezepte ausprobieren oder bewährte Rezepte kindgerecht ansprechend zu dekorieren. Das macht mir alles unheimlich Spaß! Die Geschenke spielen ja auch immer eine wichtige Rolle an Geburtstagen. Und auch das liebe ich, zu verschenken. Am liebsten was Persönliches, was Selbstgemachtes oder eben auch etwas Gewünschtes. Ich kenne ganz viele Frauen die das ganze Jahr ihre Wünsche hinten anstellen um die Familienwünsche, insbesondere die Wünsche der Kinder, erfüllen zu können. Und zu Weihnachten bekommen sie dann irgendwas, einen neuen Topf (ach wie wunderbar) oder ein Parfüm (der Duft passt so gar nicht), nur das man eben was bekommt. Meiner Meinung sollte sich der Schenker auf jeden Fall Gedanken machen und nicht nur um des Schenkens willen verteilen. Und die Mamas sollten sich trauen ihre Wünsche zu äußern. Gerade Männer sind beim Schenken doch etwas unbeholfen. Hören bei alltäglichen Gesprächen …

Herzige Kindergeburtstagseinladungen - Altpapierupcycling

Bild
Werbung ohne Auftrag, da Verlinkung und Markenerkennung

Nach den turbulenten letzten Wochen ist es endlich soweit. Der Kindergeburtstag unserer Jüngsten wird nachgefeiert. Besonderheit: ihre erste Feier mit lauter weiblichen Gästen. Bisher war sie ja eher so die Jungsfreundin, hatte viele Kumpels mit denen sie auch jungstypische Sachen spielte (ob das wohl an den drei älteren Brüdern liegt?). Doch diesmal soll es eine richtige Mädelsparty werden, mit selbstgemachten Lippenpflegestiften und ganz viel Tüddelkram. Ich bin gespannt, schließlich wurden hier immer wilde Jungsfeten gefeiert. Die Einladung zu ihrem Fest haben wir letztes Wochenende gebastelt. Eine Ausdauer hat mein Mädchen da an den Tag gelegt. Wirklich unglaublich. Sie hat alle Achten selbst mit den Herzen beklebt. 

Ich finde sie sind ganz klasse geworden. Gefallen mir richtig gut. Und dem Töchterlein auch. 
Die Inspiration haben wir uns bei Pinterest geholt. Einfach umzusetzen, Altpapier hat man ja wirklich immer im Haus. Upcyc…

Prag, ein unvergesslicher Familienstädtetrip

Bild
Werbung ohne Auftrag

Wir haben wunderbare Tage in Prag verbracht. Ein wirklich beeindruckender Ort. So viele alte Bauten, selbst die nicht Renovierten sind schön. Okay, viele viele Menschen, aber das ist ja klar, jeder mag alles sehen. Ist ja auch berechtigt, bei so einer tollen Stadt.
Unser erster Stop auf der Hinfahrt war Pilsen. Grau hat uns der Ort empfangen. Und den ersten tschechischen Geldautomaten haben wir bedient. Was für ein Ereignis. Und geschneit hat es auch noch, aber in Deutschland.
Untergebracht waren wir in einem A&O Hostel in Prag Rhea. Und es war wirklich sehr familienfreundlich. Frühstück war im Preis inbegriffen, zur Verfügung stehen große Familienzimmer mit viel Platz. Lediglich ein paar mehr Haken zum Aufhängen von Jacken und Handtüchern wären nicht schlecht gewesen. Außerdem kann man den Frühstücksraum auch tagsüber oder abends nutzen, zum Spiele spielen, zusammensitzen und den Tag Revue passieren lassen oder um gemeinsam zu essen. Eine Gästeküche steht nämlic…