Donnerstag, 2. Oktober 2014

Meine Einfriermomente im September

Der September war ein trubeliger Monat bei uns. Wir hatten viel gemeinsame Familienzeit, da der Gatte und ich Urlaub, und die Kinder Ferien hatten. Hier meine besonderen Momente im September.

Unbeschwert und ohne Plan haben wir wundervolle Zeit verbracht. Uns einfach treiben lassen durch die Tage. Am Morgen entschieden, zu was wir Lust haben und wozu uns das Wetter lockt. Oder einfach nur Zeit im Garten verbummelt, die Dinge beobachtet, die da so passieren.

Unser Stockbrotabend, der an einem lauen Septemberabend stattfand, ist uns allen noch gut im Gedächtnis. Die Kinder erzählen mit leuchtenden Augen davon. Wir waren draußen bis die Kinder irgendwann im Schlafanzug, auf unserem Strandkorb, unter der Decke, vor dem Feuer, eingeschlafen sind. Es war wunderbar und doch so einfach. Teig anrühren, Nudelsalat zubereiten und Feuer an. Ein absoluter Selbstläufer.

Ein sehr sehr wichtiges Ereignis, die Einschulung von Sohn Nummer Drei. Ein aufregender Tag, sowohl für unseren ABC-Schützen, als auch für alle anderen Beteiligten. Er war (und ist es immernoch) so ein stolzer Erstklässler. Und ich war tief bewegt von diesem weiteren Schritt ein Stückchen weg von mir bzw. von uns. Ich weiß nicht ob Ihr das nachvollziehen könnt, aber er tritt ein Stück weit aus unserem Schutzschild heraus, was natürlich wichtig und richtig ist, mich aber dennoch wehmütig stimmt.
Doch so soll es sein. 

Erinnerungen, die Einen lange begleiten und an die man gerne zurück denkt, sind einfach wundervoll und bereichern das Leben ungemein!
Noch mehr Einfriermomente vom September werden bei Frau Pimpinella gesammelt.

Genießt die wunderbare Sonne!
Katrin

Kommentare:

  1. Hallo Katrin
    Ja, diese Momente sind es wert, erinnert zu werden.
    Was ist Dir für ein tolles Foto mit dem Vogel gelungen, klasse!
    Stockbrot will ich schon seit Jahren mit den Kindern auch mal zu Hause machen, bisher ist daraus noch nichts geworden, menno.
    liebe Grüße schick ich Dir, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will mich nicht mit fremden Lorbeeren schmücken. Das Vogelbild hat mein Mann gemacht.

      Löschen
  2. Ja, sie gehen weg. Und bleiben doch. Und es ist sehr gut so......
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Vögelchen ist wirklich allerliebst, so unbeschwert. Hab heute auch ein kleines Rotkehlchen aus einem Zimmer befreit, ich mag sie einfach die gefiederten Freunde (Möwen, Tauben und Krähen ausgeschlossen.)
    Schönen Feiertag!
    Steph

    AntwortenLöschen
  4. OMG, der badende Spatz! Wie lieb ist der denn?! Süß - und echt ein tolles Bild!

    AntwortenLöschen
  5. herzlichen glückwunsch zur einschulung!!!

    liebe grüße
    nic

    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!