Mittwoch, 29. Juli 2015

Mittwochs mag ich - Liebesbriefe

Letzte Woche meinte Sohn Nummer Drei er möchte jetzt einen Brief an eine Schulkameradin schreiben. Ich war erstmal ganz perplex. Nach einer kurzen Unterhaltung war klar, das ist nicht der erste Brief den er an ein Mädchen geschrieben hat. Na gut.
Wir haben unsere Postkartenkiste geholt und er hat sich eine ausgesucht. Was soll ich sagen?! Ist doch herzig!


Was meint Ihr? Kann Anna diese Einladung ausschlagen?

Alles Liebe
Eure Katrin

Montag, 27. Juli 2015

Montagsfreude - Theaterbesuch mit den Kindern

Eine wundervolle Vorstellung haben wir da erlebt, bei dem Altmühlseefestspielen in Muhr am See. "Max und Moritz" stand auf dem Plan. 
Es ist für mich immer so faszinierend zu beobachten, wie die Kinder zu Beginn einer Vorstellung eine Zeit lang brauchen um sich auf das Spiel auf der Bühne, mit echten Menschen, einzulassen. Doch so ca. nach 10 Minuten weicht der angespannte Gesichtsausdruck einem entspannten mitfieberndem Lächeln.


Ich fand das Bühnenbild echt toll, alles in schwarz und weiß gehalten, davor kamen die bunten Akteure wunderbar zur Geltung. Das Töchterlein hätte sich aber gerne echte Hühner auf der Bühne gewünscht. (die armen Hühnern!)


Einen sehr sehr heißen Tag hatten wir uns da ausgesucht. 35 Grad und in der prallen Sonne. Ich habe die Kühlbox eingepackt, jede Menge Getränke und Kühlakkus reingelegt, und so konnten wir uns bestens versorgen.
Die Kühlakkus fanden ihren Platz unter unseren Beinen, das hat uns wirklich etwas Frische verschafft.


Mein Fazit: ein wunderbares Erlebnis für Groß und Klein. Die Akteure haben wirklich alles gegeben. Gingen auf Zwischenrufe ein, trotzten der Hitze in ihren langärmeligen, teilweise ausgestopften Kostümen, und bescherten uns eine lustige, erlebnisreiche Stunde. Ich liebe so kleine Theater wo jeder mit Inbrunst dabei ist. Wirklich sehr zu empfehlen!

Auch wundervoll bei diesen hitzigen Temperaturen, eine Eisdiele ist gleich gegenüber vom Theater. Da haben wir uns danach noch ein Eis gegönnt.

Euch eine aufregende Woche! 
Bei uns die letzte Schulwoche in diesem Schuljahr, die Kinder können es kaum mehr erwarten.

Eure Katrin

Freitag, 24. Juli 2015

Pfannkuchenliebe

Pfannkuchen stehen bei uns ja einmal wöchentlich auf dem Speiseplan. Die drei Kleinen mögen sie liebend gerne mit süß, also Apfelmus, Marmelade, Zimt, Honig, frischen Früchten und Mascarpone. Unser Großer und ich lieben sie auch mal gerne würzig, gefüllt mit Camembert oder Pilzen oder Gemüse oder Tomate Mozarella oder ... Und unser Hausherr verzehrt sie in jeglicher Form.
Das hier hat Sohn Nummer Zwei neulich mal schnell geschaffen. Ich würde sagen, fröhliche Pfannkuchenkunst.


Passend zum Thema gibt´s noch diese wundervolle Lesung vom Pfannkuchen-Märchen für Euch. Meine Kinder lieben die Stimme von Axel Prahl und lauschen immer ganz andächtig seinen Ausführungen.


Macht´s Euch schön am Wochenende!
Alles Liebe 
Eure Katrin

Mittwoch, 22. Juli 2015

Mittwochs mag ich - Kinder überraschen

Letztes Wochenende war Sohn Nummer Zwei auf Paddeltour. Am Abend bevor er ging, habe ich mit Sohn Nummer Drei die Brotzeittüten für ihn und seinen Freund angemalt. 
Beim Verpacken am Morgen waren die Jungs nicht dabei, also haben sie unsere Kunsttüten erst beim Ausflug entdeckt.



Und ich sag Euch, sie sind super angekommen. Die Jungs haben sich total gefreut. Ein anderes Kind fragte sogar wo wir die Tüten denn gekauft hätten.
Ich liebe es den Kids mit so kleinen Überraschungen ein Lächeln oder Schmunzeln ins Gesicht zu zaubern.
Zum Glück verwenden wir im Alltag wiederverwendbare Brotzeitdosen, sonst hätte ich jetzt am Morgen ne ganz schöne Arbeit. Tägliches Tüten anmalen.

Mal schau´n über was sich Bloggerin sonst noch so freuen beim heutigen "Mittwochs mag ich".

Genießt den Tag
Eure Katrin

Montag, 20. Juli 2015

Montagsfreude - die werkelnden Wühlmäuse

Ich habe Euch ja letzten Dienstag, also hier, von dem tollen Kinderprojekt unseres örtlichen Gartenbauvereins erzählt.
Meine Kinder hatten letzte Woche Gießdienst und ich habe sie begleitet. Dabei konnte ich ein paar Schnappschüsse für Euch machen.





Es ist so schön sie so eifrig werkeln zu sehen. Schmunzeln musste ich, als das Fachsimpeln der Beiden losging. So süß. Und so eine Freude für mich meine glücklichen Kinder zu beobachten.

Einen guten Start in die Woche wünscht Euch
Katrin

Samstag, 18. Juli 2015

Lesetipp - Spiele niemals mit dem Tod

Endlich komme ich dazu Euch mein Buch vorzustellen, welches ich im Rahmen vom Quartalslesen der lesenden Minderheit verschlungen habe. Hatte es nach dem Lesen ausgeliehen und vergessen ein Foto zu machen. Doch das habe ich jetzt nachgeholt und hier kommt meine Rezension.


Spiele niemals mit dem Tod von Darja Donzowa

Klappentext: Wer hat dem vierjährigen Sohn des berühmten Krimi-Autors Kondrat Rasumow die Pistole geschenkt, mit der er seinen Vater erschoß? Der Liebhaber seiner Mutter Lena? Lena selbst? Tanja, seit kurzem Haushälterin in dem großzügigen und chaotischen Schriftsteller-Haushalt, glaubt einfach nicht an Lenas Schuld. Sie beginnt nach dem wirklichen Täter zu suchen.

Das ist das zweite Buch der Autorin, in dem die ehemalige Harfinistin Tanja die Hauptrolle spielt.
Ich finde die Reihe bisher sehr amüsant, eher ein lustiger Krimi. Man bekommt einen Einblick in den russischen Alltag, die Mentalität der Menschen dort. So ganz anders als bei uns. Aber mir wirklich sehr sympathisch. Die Beteiligten sind so gut beschrieben, so echt, als würde man sie schon immer kennen. Man hat ein ganz genaues Bild vor Augen.
Alles in Allem, eine leichte, amüsante Lektüre ohne wirklichen Tiefgang. Beschert einem aber kurzweilige Stunden.
Ich werde die nächsten Bände der Reihe auf jeden Fall auch lesen.

Ein zauberhaftes Wochenende mit ganz vielen Musestunden wünscht Euch
Katrin

Donnerstag, 16. Juli 2015

Ein Rock aus nem Vorhang

Bei den heißen Temperaturen habe ich am liebsten einen Rock oder ein Kleid an. Ich finde es so angenehm wenn Luft an meine Beine kann.
Da ich aber leider zu wenig luftige Kleidung besitze, wagte ich mich an einen ganz leichten Schnitt. Aber schaut selbst.


Der Stoff war übrigens mal ein Vorhang. Ich finde ihn perfekt. Man kann viele viele Farben dazu kombinieren.


Etwas Ärger macht mir immer der Bündchenstoffbund. Irgendwie rutscht der bei mir nach ner Zeit immer. Das nächste Mal werde ich noch ein Gummiband mit einziehen, und etwas kürzer werde ich ihn auch machen.
Aber ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden. Für den zweiten Rockversuch nicht schlecht.

Und da der Rock ja nur für mich ist, wandert er jetzt zum RUMS. Genau da schick ich ihn hin, wo sich die ganzen Profis tummeln.

Euch einen lustigen Donnerstag
Eure Katrin

Dienstag, 14. Juli 2015

Werkzeugtaschen für die Wühlmäuse

Vor einigen Monaten hat unser örtlicher Gartenbauverein eine Kindergruppe ins Leben gerufen. Drei sehr engagierte Damen möchten auch den Kleinen schon das Gärteln und die Freude am eigenen Anbau vermitteln. Eine wirklich tolle Sache!
Zwei Gärten werden von den "Meinheimer Wühlmäusen" - so heißt die Gruppe - versorgt. Erst wurden sie bepflanzt, nun trifft man sich zum Ausgrasen und mit dem Gießdienst wechseln sich die Kinder wochenweise ab. Geerntet darf natürlich auch werden. 
Meine zwei kleinen Kinder, also Sohn Nummer Drei und das Töchterlein, sind begeistert bei der Sache. Schon beim Gründungstreffen waren sie dabei, Mitglieder der ersten Stunde also. Mittlerweile sind es über 30 Kinder.
Da jedes Kind sein eigenes Gartenwerkzeug hat, habe ich gleich mal zwei Täschchen für die Beiden genäht. Mit zwei Fächern, eins fürs Werkzeug und eins für ne kleine Brotzeit und was zu trinken.


Die Stoffe haben sie sich selbst ausgesucht. Innen habe ich Wachstuch verwendet, wird ja bestimmt auch mal matschig das Zeugs.



Den Träger habe ich mit drei Druckknöpfen an den Seiten festgemacht, so kann er verstellt werden und die Kids können die Taschen sowohl über der Schulter, aber eben auch schräg über die Brust tragen.


Bis jetzt haben sich die Täschchen ganz gut bewährt. Sie hängen draußen im Schuppen, bei Bedarf muss nur noch das Trinken eingepackt werden und schon kann es losgehen.
Diese Woche sind wir mit dem Gießdienst dran, vielleicht schaffe ich es ja ein paar Bilder von den Wühlmäusengärten für Euch zu schießen.

Ein ganz ganz herzliches Dankeschön an die drei Projektleiterinnen Manuela, Diana und Christa. Ich finde ihren Einsatz eine wahre Bereicherung für unseren ländlichen Ort. Die Kinder lernen was für´s Leben und haben auch noch mächtig Spaß dabei. Sehr großes Lob!

Und meine Werkzeugtaschen schicke ich nun zum Creadienstag.

Sonnige Grüße (im Moment ist sie noch etwas schüchtern, die Sonne, aber ich hoffe sie lässt sich heute für Euch und für mich blicken)

Eure Katrin

Sonntag, 12. Juli 2015

7 Sachen und 12 von 12

7 Bilder von 7 Sachen für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe, egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe, gesammelt von Frau Grinsestern. Heute gibt´s gleich noch ein paar mehr Bilder, schließlich sammelt Frau Kännchen jeden 12. des Monats 12 Bilder.

Noch eine Runde gekuschelt

Einem privaten Rockkonzert in unserem Bett beigewohnt

Durch die Heimatstadt des Liebsten marschiert

Eine wunderschön angelegte Grünanlage entdeckt

Versucht, die Kinder zu einem Theaterstück zu überreden. Ist mir leider nicht geglückt

Eine Bank, so ganz nach meinem Geschmack, entdeckt

Den Kindern ein Eis ausgegeben

Das Töchterlein verarztet

Lesestoff zurückgegeben, das Rechte ist ganz nett, das Linke ist mir zu liebeslastig

Neuen Lesestoff mitgenommen

Die neue Nestschaukel bei meinen Schwiegereltern ausgiebigst getestet, ich glaub wir brauchen wieder so ein Teil

Köstlichen Bananensplitkuchen meiner Schwägerin vertilgt

Ein wunderbarer Sonntag war das heute, fast wie Urlaub!

Und jetzt muss ich ins Bett, bin total kaputt (haben gestern auch etwas lange gefeiert).

Euch einen wunderbaren Start in die neue Woche

Eure Katrin


Freitag, 10. Juli 2015

Kennt Ihr das?

Da mistet man aus, sortiert, entscheidet sich, Dinge weg zu geben. Hat es ordentlich. Im Zimmer, im Regal. Und dann, steht da der Haufen zum wegbringen und es verlässt einen die Motivation.
So ist das zumindest bei mir. Obwohl das ja eigentlich nur noch das Tüpfelchen auf dem i wäre. 99% der Arbeit ist ja bereits geschafft. 
Ich rutsche den Haufen von links nach rechts, räume ihn kurzzeitig um, damit ich zum Bügelbrett komme, und dann wieder vors Bügelbrett, damit mehr Platz ist. 
Komisch ist das mit mir.


Aber wisst Ihr was?! Ich räum die Sachen jetzt einfach in unseren Bus, und wer als nächstes damit fährt, muß die Sachen entsorgen. Gute Idee, was meint Ihr?

Euch ein schönes Wochenende, ich werde es wohl nur dort verbringen wo ich mit dem Fahrrad hinkomme ;)
Eure Katrin

Mittwoch, 8. Juli 2015

Mittwochs mag ich - Den Regen

Die letzten Tage habe ich mich morgens wirklich aus dem Bett gequält. Ich fühlte mich wie gerädert obwohl ich definitiv genug geschlafen hatte. Ich mag die Hitze nicht. Tut mir einfach nicht gut!

Was für eine Wohltat dagegen heute morgen. Ich hatte sogar die Zudecke über mir als ich erwachte. Eine leichte Gänsehaut habe ich bekommen bei der Morgenwäsche im Bad mit offenem Fenster. Alle Fenster sind jetzt offen, die kühle Luft darf sehr gerne rein ins Haus. Und auf einen kleinen Spaziergang durch unser Grundstück nehme ich Euch jetzt mit.



 Ein wahres Kunstwerk was der Regen und der Baum da einfach so auf der Straße gezaubert haben
  
Meine Gänsehaut am Unterarm


Einen wundervollen Spruch zum Regen habe ich auch noch für Euch gefunden:

Manche Leute fühlen den Regen. Andere werden einfach nur nass.
Bob Marley

In diesem Falle bin ich definitiv eine Fühlerin. Ich liebe Regen. Und gerade heute war er eine wahre Erlösung für mich. 

Euch wünsche ich auch ein paar Tropfen von diesem erquickendem Elixier!
Eure Katrin

Mal schau´n ob der Regen heute auch noch bei anderen Teilnehmerinnen beim Mittwochs mag ich eine Rolle spielt. Ich geh dann mal guck´n.

Montag, 6. Juli 2015

Montagsfreude - meine Himbeeren

Ich melde mich zurück. Nach einer, völlig spontanen, zweiwöchigen Pause. Ich habe sie gebraucht, so viel war los im echten Leben. Doch jetzt ist alles wieder gut!
Und zu meiner Freude kann ich Euch heute meine ersten eigenen vielen Himbeeren zeigen!
Ich liebe Himbeeren, meine absoluten Lieblingsbeeren neben den Brombeeren. Die letzten Jahre trugen unsere Sträucher aber nur vereinzelte Früchte. Ich war schon ganz ungeduldig, wollte im vergangenen Jahr alle rausreißen und Neue pflanzen. Aber mein Göttergatte hat mich da etwas ausgebremst. Er meinte "Du hast 22 Jahre gebraucht um Deine erste Frucht zu bekommen, dann gönne den Himbeeren auch etwas Zeit!" Na gut.
Und das Warten hat sich gelohnt. Schaut selbst, eine wahre Pracht! Und die schmecken soooooo gut!




Ich bin so glücklich. Endlich kann ich aus den Vollen schöpfen!

Euch einen wunderbaren Wochenstart
Eure Katrin