Donnerstag, 3. September 2015

Ich bin wieder da, zu früh, aber aus aktuellem Anlass

Ich bin auf Entzug, mir fehlt das Schreiben meiner Posts. Eigentlich war ja Pause gedacht bis die Schule wieder beginnt, also bis zum 15. September. Aber es brennt mir unter den Nägeln.
Ich muss es machen. Mich äußern zu der allgemeinen Lage.
Ich bin traurig über so viel Feindlichkeit, aber ich bin unendlich dankbar für die ganzen Menschen die den Flüchtlingen mit Fürsorge, Respekt und Hilfe entgegentreten.
Es gibt nicht nur die Hasser, die momentan viel Raum einnehmen. Nein, es gibt die Freunde, die Helfer. Deren Taten nicht unmittelbar in den Medien landen.
Bei uns hier im Landkreis engagieren sich Leute in so vielfältiger Weise. 
In zwei Orten, in denen Flüchtlinge untergebgebracht sind, haben sich  Unterstützerkreise gebildet. Man kann Patenschaften übernehmen, Deutsch unterrichten, zu Arztbesuchen begleiten, usw..
In einem anderen Unterbringungsort gibt es es Nähkurse und Schwimmkurse, eine Fahrradwerkstatt in der die Menschen Beschäftigung finden bis sie arbeiten dürfen.
Auch minderjährige Flüchtlinge ohne Familienanschluss sind in der Nähe untergebracht. Bei der Infoveranstaltung zum Thema "ehrenamtlich Vormundschaften übernehmen" haben die Stühle nicht gereicht, soviel Interesse zeigte die Bevölkerung. Am Ende hat sich die Hälfte der Beteiligten dazu bereit erklärt eine Vormundschaft zu übernehmen.
Ist das nicht toll!
Jeder kann etwas tun, und es ist so wichtig Menschen in Not zu unterstützen. Erkundigt Euch, tretet raus aus Eurer Komfortzone. Wenn nicht aktiv dann eben finanziell. Ihr werdet es nicht bereuen. Klickt einfach oben das Logo an, dort werden Euch die vielfältigen Möglichkeiten von Hilfe aufgezeigt.
Ich warte den Schulbeginn ab, dann sind meine vier Kinder nämlich vormittags wieder untergebracht, und ich möchte auch versuchen, einen Vormittag in der Woche, irgendwo helfen. Die Nummer der Freiwilligenagentur habe ich mir schon notiert.
Bis zum aktiven Mithelfen, werde ich weiterhin mit kritischen Stimmen diskutieren. Werde versuchen meinen und anderen Kindern die Bilder in den Zeitungen und die Berichte aus den Medien zu erklären. Unsere aussortierten Kleider und sonstigen nicht mehr benötigten Dinge zu Sammelstellen fahren und den flüchtigen Menschen mit vielen guten Gedanken meine mentale Unterstützung schicken. Und ich werde weiterhin weinen, ganz still und heimlich. Über die ertrunkenen Menschen, die leidenden Kinder und die Leute die noch zu Hause in ihrem Land sind und Schreckliches mitmachen müssen.

Ich bin so dankbar das es uns so gut geht, das meine Kinder in Frieden aufwachsen können, sie ein Dach über dem Kopf und genug zu essen haben und glücklich sein dürfen.

In diesem Sinne
Eure Katrin


Kommentare:

  1. Hallo, schön bist du da!
    Leider funktioniert der Klick nicht....
    Weisst du, gibts sowas in der Schweiz auch?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dann gibt es einfach in die Suchmaschine ein, dann wirst Du hingeführt. Ob es das in der Schweiz gibt weiß ich leider nicht. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben uns auch schon für eine Familienpatenschaft gemeldet :) das find ich richtig gut weil es nicht nur die "organisatorische" Seite ist, obwohl das natürlich auch wichtig ist. Für so ganz regelmäßige Sachen fehlt uns ja irgendwie die Zeit, aber das wird ganz gut klappen, denk ich. Ich finde es ja toll, was es hier alles gibt aber leider ist es ja nicht überall so... Ich bin schon immer sehr traurig wenn ich an die armen Flüchtlinge denk, die irgendwo in einem Dorf voller Nazis im Osten sitzen. Aber daran können wir wohl nicht viel ändern :'(
    Vielleicht berichtest du ja auch ein bisschen von dem was du so machst. Würde mich sehr interessieren.
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo zurück :-)
    .. ein Thema, dass mich auch tief berührt.Ich finde auch, dass man in diesen Tagen wirklich Flagge zeigen muss und aktiv werden muss!
    Hier der Link zu der Seite "Blooger für Flüchtlinge"
    http://www.blogger-fuer-fluechtlinge.de/
    LG Sabine


    AntwortenLöschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!