Mittwoch, 21. Juni 2017

Aufgeregte Abschlußprüfungsstimmung

Hier bin ich mal wieder meine Lieben!
Im Moment ist mein reales Leben einfach sehr sehr intensiv. Jedes Wochenende ist vollgepackt mit Terminen, die an sich wirklich wunderschön sind, einem aber dennoch manchmal die Zeit für Ruhepausen und Familienzeit nehmen. Gerade hier, beim Thema Familie, bemerke ich in den letzten Wochen eine starke Veränderung. Unser Teenie ist auf dem Sprung zum Erwachsenen. Er ist viel außer Haus, verbringt seine Zeit mit seiner Freundin (mein Mutterherz freut sich so sehr in sooo verliebt zu sehen), schreibt ab heute seine Abschlußprüfungen und wird dann seine Schullaufbahn hinter sich lassen. Ab September geht er arbeiten, ich kann es gar nicht fassen! Den Führerschein macht er nun auch bald, und im November wird er 18! Wahnsinn!
Es ist jetzt so anders mit ihm, auch wunderschön, aber eben anders. Oft unterhalten wir uns schon wie "Große", diskutieren das Weltgeschehen oder eruieren die Ursachen zu bestimmten Themen. Nach solchen Unterhaltungen denke ich dann immer, er ist groß, er ist erwachsen, er kennt sich absolut gut aus. Ich bewundere wirklich sein Wissen (mein Spitzname für ihn ist "the brain"). Doch gibt es dann auch wieder Zeiten wo er mir sooo wahnsinnig albern und kindisch vorkommt, das ich es echt kaum aushalten kann. Aber gut, er befindet sich eben noch auf der Schwelle zum Erwachsenwerden. Nicht Fisch nicht Fleisch, würde meine Oma sagen.
Heute morgen war er schon wirklich sehr aufgeregt. Seine Abschlussprüfungen starten heute mit Deutsch, ein Klaks, kann er. Aber hibbelig war er trotzdem.
Ich habe ihm eine kleine Grundausstattung für die Abschlußprüfung zusammengestellt und ihn in aller Frühe damit überrascht.
In die Abschlußprüfungsgrundausstattungskiste habe ich gepackt:

- Deo zum Überdecken des Angstschweißgeruches
- Schokoriegel, als Seelennahrung
- Bachblütenbonbons um Nervosität auszugleichen
- Traubenzucker zur schnellen Energiezufuhr
- Smoothie für den Vitaminkick zwischendurch
- Reinigungstücher um die verschwitzen Hände zu erfrischen
- Latte Macchiato wenn die Müdigkeit einsetzt

Heute morgen war er dann schon ne halbe Stunde vor der eigentlichen Zeit in der Küche unterwegs, lief nervös auf und ab. Ich hab mich dann zu ihm gesellt, und ihn in eine Unterhaltung verwickelt. Hat ihn dann auch abgelenkt. Bei der Übergabe der Kiste war er echt total überrascht, hat sich riesig gefreut und alles eingepackt und mitgenommen! Bei so manchem Kommentar konnte er sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Und jetzt drücke ich ihm die Daumen und denk an ihn. Meinem liebsten großen Sohn!

Euch einen sonnigen Tag.

Lieben Gruß
Katrin

Kommentare:

  1. Na bei so einer tollen Box muss er ja gut abschneiden, klasse Idee.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Da steht Schulstoff auf den Traubenzucker?!? Was es nicht alles gibt. Mutti hat mir vor 15 Jahren auch immer Traubenzucker mitgegeben, das war schon gut, aber du toppst ja alles...

    AntwortenLöschen
  3. Er ist gross geworden. Trotz und mit allen Diskussionen!
    Gut gemacht, Mama!
    Alles Liebe für die Abschlussprüfungen! Kriegt er bestimmt gebacken.
    Und was arbeitet er dann?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er beginnt eine Ausbildung zum Fachinformatiker. Sein absoluter Traumberuf, und dann auch noch in der Firma in die er unbedingt wollte. Freu mich sehr für ihn auch wenn das Berufsfeld jetzt nicht so wirklich meinem Interesse entspricht!

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen

Ich freue mich von Euch zu lesen!