Buchempfehlung: Die Geschichte von Blue

Werbung ohne Auftrag

So kurz vorm Wochenende habe ich hier noch ein wundervolles Buch für Euch. Ein wirklich toller Roman, geschrieben von einer 17jährigen! Das konnte ich echt gar nicht glauben. Ihre Art zu Schreiben zeugt für mich von soviel Lebenserfahrung, soviel Scharfsinn. Ich bin beeindruckt. Als ich ihre Beschreibung von "Verliebtsein" gelesen habe, bekam ich Gänsehaut, so treffend beschrieben und so echt.













Klappentext:
Welch ein Talent: Die erst 17jährige Solomonica de Winter erzählt die umwerfende Geschichte eines Doppelmords. Und von erster Liebe und der Allmacht der Phantasie.
Das ist die Geschichte von Blue, die ihren Vater früh verloren hat, deren Mutter in ihrer eigenen Welt lebt und die sich in einen Menschen verliebt, der vom gleichen Buch besessen ist wie sie: dem Zauberer von Oz. Wie Dorothy im Buch macht sie sich auf, um jenseits des Regenbogens wieder eine Art Zuhause zu finden - und den Mörder ihres Vaters. Eine Suche, die an einen ganz anderen Ort hinführt, als man am Anfang erwartet.

Im Vordergrund steht nicht der Mord an sich, keine Brutalität, sondern einfach nur die Art wie Blue mit diesen Ereignissen umgeht. Ein Einblick in das verstörte und düstere Innere eines Teenagers, der irgendwie versucht die Welt für sich selbst wieder gerecht zu machen. Und man fühlt mit, kann den Schmerz und die Enttäuschung die dieses Mädchen empfindet richtig spüren. 
Ein durchwegs spannendes Buch mit einer nicht erwarteten Wendung zum Schluß.

Ich wünsche Euch ein Wochenende mit ganz viel Musestunden für Euch und Eure Lieben!
Eure Katrin

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geburtstagsspiel für Quizerprobte

Unser Wochenende in Bildern

12 von 12 im Dezember