Fünf Fragen am Fünften

Werbung ohne Auftrag

Zurück aus unserem Nordseeurlaub mache ich heute das erste Mal mit bei Nics Aktion. Sobald alle Urlaubsbilder gesichtet und sortiert sind werde ich Euch welche zeigen.
Aber nun zu Nics Fragen.
1. Was ist der größte Unterschied zwischen Dir und Deinem Partner?
Ich unterhalte mich sehr gerne, möchte immer alles besprechen und eruieren, mein allerliebster Gatte tut sich aber sehr schwer Kritisches zu thematisieren. Er erzählt gerne, vertieft sich gerne in Gespräche, doch geht es um brisante Punkte mag er am liebsten nicht mehr weitersprechen.
Doch wir lernen voneinander, es wird immer besser. Ich muss nicht mehr alles in Grund und Boden reden und er macht immer öfter den Mund auf, auch wenn es mal unangenehm wird.
Und unser Geschmack was Essen angeht, ich stehe total auf Süß-Würzig Kombinationen - Flammkuchen mit Ziegenkäse, Walnüssen, Birnen und Honig oder Camembert mit Preiselbeeren - einfach oberköstlich. Damit kann mein Mann aber so gar nix mit anfangen, ihn gruselt es regelrecht davor. Ab und an mal probieren ist aber mittlerweile schon drin.

2. Was würdest Du Deinem Kind am liebsten für´s Leben mitgeben?
Ganz klassisch, aber essenziell notwendig für ein glückliches zufriedenes Leben: Toleranz und Gelassenheit, Gesundheit und immer die richtigen Wegbegleiter.

3. Womit belohnst Du Dich am liebsten wenn Du hart gearbeitet hast?
An einem kalten Tag mit einem Vollbad, angereichert mit selbstgemachten Badezusatz. Dabei lese ich. Das entspannt mich ungemein.
Wenn es sehr warm ist, kann ich nicht baden. Dann mache ich mir einen leckeren Salat und danach dusche ich den Stress ab.
Oft belohne ich mich auch mit einer Runde Yoga. Je nach Stimmung (Lust auf Aktivität oder eher nach Entspannung) suche ich mir dann eine Einheit aus.
Spazieren gehen hat mir da auch immer sehr gut getan. Seit wir aber keinen Hund mehr haben, fällt es mir sehr schwer mich aufzuraffen nach einem stressigen Tag nochmal aus dem Haus zu gehen.

4. Was ist das Außergewöhnlichste, dass Du jemals auf einer Reise gegessen hast?
Da ich schon sehr lange Vegetarier bin, hält sich das in Grenzen. Ich bin immernoch sehr verwundert das ich als 6jähriges Mädchen im Toskanaurlaub jeden Tag Meeresfrüchtesalat gegessen habe. Sieht ja echt ziemlich eklig aus, aber ich war da wohl Fan von.
Vor nicht allzu langer Zeit hat meine Mutter einen Käse aus Frankreich mitgebracht. Dieser wird nur dort verkauft, der Bauer meinte, die Deutschen sind noch nicht so weit.
Dieser Käse wird sehr lange in dunklen Höhlen gelagert, die meine Mutter auch besichtig hat. Die Laibe sind eingewoben in Spinnennetze und Würmer krabbeln darauf herum. Das macht ihn zu dem absolut leckersten Käse von ganz Frankreich, meinte der Bauer. Ein kleines Eckchen habe ich probiert, aber erst nachdem ich die Rinde abgeschnitten habe. Und ich muss sagen, ich bin definitiv noch nicht so weit!

5. In welcher Beziehung möchtest Du immer Kind bleiben?
Ich liebe die Vorfreude auf Schönes. Das war schon immer so und soll auch so bleiben. Sich freuen wie ein Kind auf den Urlaub, auf Weihnachten, einen schönen Tag, den Herbst mit seine bunten Blätter und allerlei Schätzen. Sich selbst dabei freuen, wenn jemand ein Geschenk auspackt das ich mit Liebe hergestellt oder gekauft und eingepackt habe. Das mag ich wirklich sehr.
Gerade bin ich dabei mir die wunderbar kindliche Eigenschaft des "Wunder entdecken im Moment" wieder herbeizuholen. Das vollkommene Einlassen auf das Hier und Jetzt fällt mir unheimlich schwer, ich denke immer schon an das Danach.
Was muss noch erledigt werden? Was könnte passieren?
Das stresst mich ungemein und ich kann den Alltag einfach nicht richtig wahrnehmen und genießen. Deshalb versuche ich seit diesem Jahr mehr auf meine Achtsamkeit im Alltag zu achten. Gelingt mir immer öfter, aber noch nicht oft genug. Aber das wird schon.

Einen wunderbaren Mittwoch wünscht Euch Katrin






Kommentare

  1. Spannend! Herzlichen Dank für den Einblick in deine Persönlichkeit
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. sehr interessante Einblicke ;)
    den Käse hätte ich sicher auch nicht gemocht
    und Meeresfrüchte..schüttel ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Probieren ist immer so eine Sache, besonders wenn es eklig aussieht. Ich zwinge mich nicht mehr, nur wenn ich wirklich möchte.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich von Euch zu lesen!

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass Du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geburtstagsspiel für Quizerprobte

Unser Wochenende in Bildern

Stoffservietten ohne Nähen