Unser Wochenende in Bildern

Werbung ohne Auftrag

Sonne satt gab es das letzte Wochenende. Einfach ein Traum. Wobei es mir gar nicht so recht war. Wir haben nämlich unseren Holzherd für die Küche bekommen. Vor einigen Jahren mussten wir unseren geliebten Herd aus der Küche entfernen, er war alt, nicht mehr sicher, schon an vielen Stellen zusammengebrochen. Für einen Neuen fehlte uns damals das Geld. Doch die letzten 5 Jahre habe ich kräftig gespart und mir jetzt meinen Traum erfüllt. Am Freitag wurde er angeschlossen und ganz egal wie das Wetter werden würde, er musste angeschürt werden.

Samstag stand noch ganz im Zeichen von "den Herd fit machen". Der Gatte kam erst am frühen Nachmittag von der Arbeit, bis dahin wollten wir fertig sein mit den Vorbereitungen um ihn anschüren zu können.
Sohn Nummer Zwei hat den alten Fliesenrand weggeschlagen. Dort werden nächste Woche neue angebracht.

Ja, und Nachmittag war es dann endlich so weit. In kurzen Hosen, es war ja wirklich superwarm draußen, saß ich auf dem blanken Küchenboden und habe dem Feuer zugeschaut. Das hat mich mit so einer Wärme und Zufriedenheit erfüllt. Unglaublich!
Den restlichen Samstagabend haben wir dann mit Ofen genießen verbracht.

Am Sonntagmorgen habe ich ein Duschgel zweckentfremdet und als Badezusatz genommen. Und ich war sowas von gut drauf!

Mein neuer Ebook Reader wurde auch eingeweiht. Ich bin mit dem ersten Buch am Start. Liegt schon echt leicht in der Hand.

Bei dem wunderbaren Wetter zog es uns natürlich nach draußen, der Ofen blieb heute kalt. Zuerst eine Runde Wikingerschach, das ist echt was für die ganze Familie.

Am Nachmittag waren wir beim Carrera Wochenende in Polsingen. Die Kinder waren sowas von begeistert und da nicht soviel los war, konnten sie auch einige Runden selber steuern.

Und da Wemding gleich in der Nähe liegt, beschlossen wir uns das kleine Städtchen mal näher anzuschauen. Wirklich sehr ansehnlich, nette Menschen, schöne alte Häuser, schnuckelige Gässchen und eine wunderbare Kneippanlage, versteckt hinter einer großen alten Mauer und ner Holztür in einem bezaubernden kleinen Gärtchen.




Wieder zuhause angekommen wurde dann noch der Rucksack gepackt. Sohn Nummer Drei geht mit seiner neuen Klasse ins Schullandheim. Er ist schon ganz kribbelig.
Abends haben wir Großen uns dann noch den Tatort angeschaut. Der hat uns diesmal sehr zum Nachdenken gebracht in Bezug auf die Automatisierung unseres Alltags. Da hatten wir noch lange Gesprächsbedarf. 
Und jetzt freuen ich mich auf die neue Woche. Leider soll das Wetter ja wieder schön bleiben, dann kann ich wieder nicht anschüren. Aber naja.

Glückliche Grüße
Eure Katrin

P. S.: Noch viele weitere Einblicke in einzigartige Wochenenden gibt es bei Susanne.

Kommentare

  1. Der schöne Holzherd wird dir jeden kalten, grauen Wintertag verschönern!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    mensch das ist ja ein toller Herd! Ich bin ganz neidisch. Im Winter muss das ein wahrer Traum sein!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wird bestimmt super in der kalten Jahreszeit. Ich bin überglücklich!

      Löschen
  3. Hallo Kathrin,
    der Ofen schaut echt klasse aus! Unserer war noch nicht an, aber ich freu' mich auch schon drauf, wenn ich das Feuer wieder beobachten kann.
    Das Duschgel liebe ich auch - die Tochter leider auch! *g*
    Nur mit dem ebook Reader bin ich nicht so eins, ich nehme ihn nur zum Rätsel lösen. Zum Lesen benötige ich ein Buch mit richtigen Seiten, ich weiß nicht warum. Das Jungvolk dagegen liebt das Teil und so war die Anschaffung wenigstens nicht umsonst.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es auch sehr ein Buch in der Hand zu haben. Was mir aber gut gefällt ist, das ich mit dem Ebookreader auch an gratis bzw. günstige Literatur komme. Ist also auch ein Kostenfaktor bei mir. Kuschelige Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich von Euch zu lesen!

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass Du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geburtstagsspiel für Quizerprobte

Stoffservietten ohne Nähen