Unser Wochenende in Bildern

Werbung ohne Auftrag

Die Sammelstelle für die Wochenendsammlungen findet Ihr wie immer bei Susanne.
Unser Wochenende wurde bereits am Freitagabend von einem wunderbaren Spieleabend mit lieben Freunden eingeläutet. Uns hat das Bohnanza Fieber gepackt. Seit mindestens 15 Jahren lag das Spiel originalverpackt in unserem Spieleregal, nun wurde es endlich ausgepackt und eingeweiht. Es hat uns richtig Spaß gemacht. Sehr zu empfehlen!

Der Samstag stand unter dem Motto "werkeln". Zu kleine Kleidung sowie die Sommerkleidung wurden aus den Kinderschränken geräumt. Apfelmus aus heruntergefallenen Äpfeln gekocht, der Dörrautomat wieder bestückt und köstliche Apfelschnecken nach diesem Rezept gebacken. Meine Kinder wollen dann immer gleich von den Vorratssachen essen. Können wir nicht gleich ein Glas Apfelmus aufmachen? Zum Film gucken könnten wir doch Apfelringe knabbern?! Wenn das so weitergeht haben wir im Winter nichts mehr von unserer Vorratshaltung. Aber naja. Zu unserer absolut megaköstlichen Kürbispasta haben wir dann noch unseren Basilikum gerupft. Lange wird er es ja eh nicht mehr aushalten, also ernten wir ihn so langsam ab.
Am Abend habe ich mit einem Buch angefangen welches ich wirklich schon sehr lange lesen wollte. Vor zwei Jahren war ich auf der Lesung hier bei uns in der Gegend, sie war klasse, der Autor saß in einem Boxring und las. Damals war mir das Buch noch zu teuer. Sehnsüchtig habe ich auf die Taschenbuchausgabe gewartet. Jetzt halte ich sie endlich in meinen Händen.

Am Sonntag waren unsere drei großen Männer in den Bergen wandern. Und ich habe mir mit den beiden Kleinen einen wunderbaren Tag gemacht. Die Sonne schien den ganzen Tag und es war richtig warm. Perfekt für einen Ausflug an den See. Doch vorher habe ich mit Sohn Nummer Drei noch ein Interview geführt. Er durfte nämlich ein Buch rezensieren.

Mittags waren wir Pizza essen bei unserem Lieblingsitaliener. War irgendwie komisch nur zu dritt an nem Tisch zu sitzen.

Nachmittags haben wir dann die Vogelinsel am Altmühlsee besucht, hier kommt man wirklich zur Ruhe, entdeckt wunderbare Naturschönheiten und kann seltene Vögel beobachten. Das lieben meine Kinder wirklich sehr. Leider hatten wir das Fernglas vergessen. Steht jetzt auf unserer "Nicht vergessen wenn wir zur Vogelinsel gehen" Liste.




Da das Wetter wirklich wunderwunderschön war, haben wir uns am See noch auf die Suche nach einem Eis gemacht. Auf dem Weg zum Kiosk ist das folgende Bild entstanden. Ich war absolut überwältigt von meinen Muttergefühlen. 
Erstmal haben sie die friedliche Stimmung und den tollen Ausblick selbst wahrgenommen, liefen näher ans Ufer um sich alles genauer anschauen zu können, dann schmiegten sie sich aneinander um den Moment noch besser zu genießen und standen da gefühlte 10 Minuten. Ich sag Euch, mir kamen echt die Tränen.

Wieder zuhause angekommen haben wir uns über wohlriechende und wahrlich köstliche Geschenke vor unserer Haustüre gefreut.
Zum Wochendausklangsfilm gab es Rühreier mit Basilikum.

Als dann unsere Männer auch wieder da waren und begeistert von ihrer Gipfelbesteigung erzählt haben war alles für mich gut. Ein wundervoller Tag und alle gehen glücklich abends ins Bett.

Einen ganz tollen Start in die neue Woche wünscht Euch
Katrin


Kommentare

  1. Das Kartenspiel haben wir auch und es wird ganz besonders von den Kindern sehr geliebt. Daher darf es meist auch mit in den Urlaub. Jetzt im Herbst bieten verregnete Nachmittage ja immer reichlich Zeit zum Spielen :-)
    Herbstliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man es wohl auch schon mit ner 8jährigen spielen? Mein Töchterchen ist total heiß, aber ich glaube sie versteht das noch nicht so ganz. Hab jetzt überlegt ihr zum Geburtstag die Kinderedition zu kaufen, aber die ist ab 4. Da ist sie dann glaube ich überfordert.

      Löschen
    2. Ich meinte natürlich unterfordert. 😉

      Löschen
  2. Hallo Katrin,
    ein wunderbares Geschwisterbild, die gibt es bei uns auch nicht so oft und berühren deshalb das Mama Herz genauso.
    Wir haben heute auch schon ein Spiel gespielt, der Feiertag lädt dazu ein und Bücher habe ich auch noch viele auf dem Stapel, aber irgendwie gerade keine Lust dazu. Mal sehen wie es denn wird, wenn es so richtig Herbst ist.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Bücherstapel kenne ich. Da wird man fast erschlagen von und kann sich dann ewig nicht entscheiden und am Ende hat man keine Lust mehr. Ich lasse jetzt immer meine Kinder ein Buch raussuchen. Das klappt wunderbar, und ich lese Bücher, die ich vielleicht sonst nie gelesen hätte. Liebes Grüßchen

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich von Euch zu lesen!

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass Du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geburtstagsspiel für Quizerprobte

Unser Wochenende in Bildern

Stoffservietten ohne Nähen