Selbstgenähte Kolleginnengeschenke

Werbung, da unbezahlte Verlinkung

Seit einigen Jahren gehe ich ja nun zusätzlich zu meinem Familienmanagerinposten wieder arbeiten. In den letzten Wintern ist es zur Tradition geworden uns untereinander im Team mit Kleinigkeiten zu Weihnachten zu beschenken. Das freut mich total, denn ich beschenke sooo gerne, nehme aber auch gerne etwas in Empfang. 
Da es nun in Deutschland endlich das Verbot von kostenlosen Plastiktüten gibt (was man meiner Meinung nach gerne noch ausweiten dürfte und grundsätzlich Plastiktütenverbot zur Regel machen sollte) kam mir das Video von Sandra gerade recht. Und so sind viele bunte zusammenfaltbare "Stofftüten" entstanden. 

Ein wunderbar schnelles Projekt, bei dem man super Stoffreste verwerten kann. 

Klein zusammenfaltbar sind sie auch noch, einfach zusammenrollen mit dem Druckknopf fixieren. So passen sie wirklich in jede Handtasche.

Und man hat immer eine Tasche für Spontankäufe parat. Finde ich einfach klasse!

Meine kunterbunten Einkaufsbeutel wandern nun zum Creadienstag. Da geh ich dann auch gleich noch mal stöbern.

Euch einen herzigen Dienstag
Eure Katrin

Kommentare

  1. Liebe Katrin,
    das sind aber tolle Beutel geworden. Und der Gedanke dahinter, plastikfrei einkaufen zu gehen, ist super! Da werden sich deine Kolleginnen bestimmt sehr freuen.
    Ich finde es auch schön zu bestimmten Gelegenheiten im Kolleg*innenkreis kleine Aufmerksamkeiten zu verteilen - und zu erhalten��.
    LG Pamela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    Tschen gehen immer! Und diese schön zusammengerollten sind dazu noch unheimlich praktisch und schön!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Dein Lob. Sie werden mittlerweile schon fleißig genutzt. Da bin ich echt zufrieden.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich von Euch zu lesen!

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass Du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geburtstagsspiel für Quizerprobte

Zwölf Bilder vom Zwölften Juli