Was für ein blütenreicher, wunderschöner und entspannter Sonntag

Werbung da Prsample
Eventuell Werbung da unbezahlte Verlinkung

Gestern war es wunderschön. Das Wetter, die Gesellschaft, die Unternehmungen. Rundum gelungen. 
Ein Sonntag mit lieben Menschen aus meiner Familie, die wir nur sehr selten sehen. Schon am Freitag waren wir alle voller Vorfreude auf das Wochenende und den Besuch. Wir haben so ein bißchen überlegt was wir so unternehmen könnten und das Wetter war uns hold.
Erst haben wir das blaue Blütenmeer im Schloßpark in Ellingen besucht. Einfach bezaubernd. Wir waren dort vormittags, leider waren die Blüten noch nicht ganz offen, dafür lag aber ein feiner Nebel über dem Boden. Einfach mystisch.
Mittags haben wir uns dann in einer Pizzeria verwöhnen lassen. Lecker Lecker! Die Wartezeit aufs Essen stellt für die Kinder ja immer eine wahre Herausforderung dar. Doch diesmal hat mein Töchterlein an Betätigung gedacht und ihre neuen Ferienblöcke vom Dudenverlag mitgebracht. So waren ihre jüngeren Cousinen und sie selbst wunderbar beschäftigt bis die Pizza kam. Meine Güte hatten die Drei einen Spaß damit. Ein Gekicher und Gerate. Einfach goldig!
Mit den Ferienblöcken lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen für das nächste Schuljahr und wiederholen Übungen aus der letzten Klasse. Damit wird das Lernen zwischen den Schuljahren - ob zu Hause, am Strand, im Auto oder eben der Pizzeria - zum Kinderspiel.
Sudoku, Malen nach Zahlen, Labyrinthe und Suchbilder sind Teil des Lernprinzips von Dorothee Raab mit eigenem Tempo und ohne zu überfordern. Band 1 kann die Kinder auf den Schulstart vorbereiten und diese an erste Lernmethoden heranführen. 
Es gibt vier verschiedene Blöcke die jeweils immer auf ein Grundschuljahr vorbereiten.
Eine tolle Sache und ein nettes kleines Mitbringsel für Kinder. Rätsel knackt ja schließlich jeder gerne, hat man dann Eines gelöst, ist das echt ein Erfolgserlebnis. Gerade für die Kleinen.

Danach ging es weiter zum Märzenbecherwald bei Ettenstatt. Leider war ein Großteil der Blumen schon verblüht. Dennoch fühlt man sich ganz verzaubert in dem Wald. Der ganze Boden bedeckt mit Märzenbechern, trotz nicht mehr soviel Blüten ein Traum.


Ausklingen lassen haben wir den Sonntag dann bei selbstgebackenen Waffeln mit Marmelademascarpone, Tee und kurzweiligen Gesprächen. Wirklich gemütlich.

Man geht´s uns gut!

Ich wünsche Euch allen eine so gute Woche wie mein Sonntag war!
Herzlichst Eure Katrin





Kommentare

  1. Bei mir sind die Märzenbecher auch am abblühen, obwohl es gerade wieder schneit.....
    Dein Sonntag scheint wirklich schön gewesen zu sein!
    Manchmal macht mir diese Dauerförderung für Kinder Mühe. Immer muss an der Leistung gefeilt werden. Einfach so, nur zum Spaß, darf gar nichts mehr gemacht werden.....schade
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du so recht. Einfach nichts mehr zu tun können ohne irgendein verbessertes Ergebnis finde ich auch ganz furchtbar. Man muss unseren Kinder wirklich die Muse wieder nahe bringen. Die haben viele aus den Augen verloren.
      Grüßchen, Katrin

      Löschen
  2. Wow, wie schön ist es da !!
    Und genau so in der Natur! Großartig!!
    Bei uns sieht man so etwas nicht, oder ich weiß nicht, wo man es finden kann!

    Lieve groetjes van Thea♥

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich von Euch zu lesen!

Mit Abschicken des Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass Du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geburtstagsspiel für Quizerprobte

Zwölf Bilder vom Zwölften Juli

Selbstgenähte Kolleginnengeschenke